Abfallentsorgung

ART lässt neue Mülltonnen verteilen

 

ST. THOMAS | 25.11.2019 | Ab Januar 2020 wird das System der Müllabfuhr im Eifelkreis Bitburg-Prüm umgestellt. Betroffen davon sind deshalb auch die Haushalte unserer Gemeinde.

 

Das neue Gebührensystem ist umstritten. Wer konsequent Müll vermeidet und trennt, könnte sich die Restmültonne tatsächlich sparen. Die Grundgebühr wird deutlich erhöht und berechnet ab Januar 2020 auch gleichzeitzig Entleerungen der Restmülltonne, die so auch mit bezahlt werden müssen. Ein Haushalt, der die Restmülltonne z.B. nur dreimal jährlich entleeren lässt, zahlt genausoviel wie ein Haushalt, der dreizehnmal entleeren ist. Bürger, die konsequent Müll vermeiden und trennen, werden hier systembedingt bestraft. Ein mögliche Folge könnte sein: Mülltrennung ade, alles rein in die Restmülltonne und exakt 13 mal entleeren lassen. Ist es das, was die Politik mit der ART will? Ich finde, dies ist eine politische Entscheidung unserer Kreisverwaltung, die das Verursacherprinzip unterläuft und Müllvermeider sowie Mülltrenner bestraft.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Fragen zu der Abfallentsorgung richten Sie bitte an:

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises  Bitburg-Prüm
Regiebetrieb Abfallwirtschaft
Trierer Straße 1 - 54634 Bitburg/Eifel

Tel.: 06561 / 15-0 - Fax: 06561 / 15-1013

HISTORISCHES FOTO DES MONATS: Alte Postkartenansicht von St. Thomas
TERMIN Abschlussveranstaltung: 26.08.2020 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016-2020 | ORTSGEMEINDE ST. THOMAS