Startseite - Aus dem Dorfgeschehen -

FLÄCHENBRAND IN BRUDERHOLZ

 

ST. THOMAS | 06.08.2020 |  Am Donnerstagnachmittag kam es im St. Thomaser Ortsteil Bruderholz zu einem ausgedehnten Flächenbrand. Verletzt wurde niemand.

 

Ausgehend von einer trockenen Wiesenparzelle an einem Wirtschaftsweg, wo ein kleines Feuer außer Kontrolle geriet, breiteten sich die vom Wind angetriebenen Flammen rasch aus. Der vom plötzlichen Ausmaß des Brandes überraschte Grundstücksbesitzer versuchte zunächst allein und dann unter Mithilfe der Nachbarschaft das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Wegen des aufkommenden Windes gelang dies jedoch nicht. Deshalb breiteten sich die Flammen über den trockenen Boden schnell in Richtung einer Jagdhütte und eines hohen Waldbestandes aus. Betroffen war am Ende eine Fläche von rund 30.000 Quadratmetern. 

 

Nach dem Erstangriff durch die Freiwillige Feuerwehr St. Thomas-Usch kam der Löschzug Kyllburg mit rund 25 Einsatzkräften zum Einsatz. Die mit etlichen Feuerwehrfahrzeuge angerückten Einsatzkräfte führt auch rund 20.000 Liter Löschwasser in mehreren Tanklöschfahrzeugen mit. So konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden. Im Einsatz waren aus das DRK und die Polizei. 

GRÜNDUNG DORFFÖRDERVEREIN

 

ST. THOMAS | 04.08.2020 |  Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona-Pandemie hat uns in diesem Jahr 2020 mit all unseren Vorhaben ausgebremst. Nach wie vor ist es von höchster Bedeutung, dass wir alle gemeinsam gesund aus der Situation herauskommen. Deshalb ist unser Augenmerk auch seitens der Gemeinde genau darauf ausgerichtet. Gleichwohl wollen wir behutsam und unter Beachtung aller geltenden Vorschriften weiter unsere Zukunft gestalten.

 

In diesem Zusammenhang ist die beabsichtigte Gründung eines Dorffördervereins immer noch offen. Bevor wir zu einer Gründungsversammlung einladen, bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger herzlich um ihre Unterstützung. Insbesondere bitte ich diejenigen, die sich eine Mitarbeit im Vorstand des Dorffördervereins vorstellen können, sich mit mir oder einem der beiden Leiter der Arbeitskreise „Zukunfts-Check Dorf“, Yvonne Dichter und Lars Schmitz, in Verbindung zu setzen. Mit der Bereitschaft, sich hier ehrenamtlich zu organisieren, kann das Vorhaben Dorfförderverein gelingen. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

AUSWERTUNG MONAT JULI 2020

 

ST. THOMAS | 01.08.2020 |  Die Auswertung unserer Geschwindigkeitswarnanlage für den kompletten Monat Juli 2020 fördert interessante Informationen zu Tage.

 

Die Anzahl der gemessenen Fahrzeuge (ankommend:

8.378 / abfahrend: 8.219) ist derzeit sicherlich nicht repräsentativ. Es ist zu berücksichtigen, dass die L 24 in Richtung Gerolstein wegen der Bauarbeiten bei Zendscheid voll gesperrt ist. Weiträumige Umleitungen sind eingerichtet und minimieren dadurch den Durchgangsverkehr in St. Thomas.

 

Wir können feststellen, dass die Anlage Wirkung und Reaktion bei den Verkehrsteilnehmern zeigt. 94,7 Prozent der ankommenden Fahrzeuge wurden mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Km/h gemessen. Beim ausfahrenden Verkehr waren dies 69,05 Prozent, also deutlich weniger. Es wird also sehr viel schneller aus der bewohnten Ortslage heraus gefahren als hinein. Die gemessenen Höchstgeschwindigkeiten: Einfahrender Verkehr 85 Km/h, ausfahrenden Verkehr 97 Km/h. So erfreulich es ist, dass viele Verkehrsteilnehmer sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen halten, so besorgniseregend ist es, dass mit fast 100 Stundenkilometern durch den Ort gefahren wird, um mit dieser Geschwindigkeit die Ortslage zu verlassen.

 

Wir werden weiter beobachten, wie sich die Situation entwickelt. Zu Beginn des neuen Schuljahres werden wir die Anlage in der Dorfmitte in der Nähe der Bushaltestelle montieren. An diesem neuralgischen Punkt wird es interessant sein, welche Geschwindigkeiten gemessen werden. Unser Ziel ist und bleibt die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Ort und die Vermeidung von Unfällen.

 

Die komplette Auswertung steht als pdf Dokument zum Download bereit.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Auswertung Radaranlage Monat Juli 2020
2020-07-02_2020-08-01_.pdf
PDF-Dokument [616.2 KB]

ENERGIEVERSORGER SPENDET 300 EURO

 

ST. THOMAS | 14.07.2020 |  Der Energieversorger innogy se hat der Ortsgemeinde St. Thomas für die Anschaffung der Geschwindigkeitswarnanzeige den Betrag von 300 Euro gespendet.

 

Am Montag kam Guido Dichter (rechts im Bild) als Vertretern von innogy, um die Spende offiziell zu übergeben. Die Ratsmitglieder Ottmar Schmidt und Michael Reinhard stellten sich mit Ortsbürgermeister Rudolf Höser (v.l.n.r.) für den innogy Fotografen zum Erinnerungsbild auf.

 

Wir danken dem Energieversorger und Herrn Guido Dichter für seine Bemühungen für die Ortsgemeinde St. Thomas. Wir danken auch allen anderen Spendern nochmals für ihre Spenden. Nur so konnten wir die Technik anschaffen, die spürbar ihre Wirkung zeigt. Weitere Auswertungen folgen zum Monatsende.

DER RADWEG IN ST JOHANN NIMMT GESTALT AN

 

ST. THOMAS | 14.07.2020 |  Die Arbeiten am künftigen Kylltalradweg im Bereich des Ortsteiles St. Johann sind vorerst abgeschlossen.

 

Auf der gesamten Länge wurde der Unterbau befestigt und die nassen Stellen trocken gelegt. Der Weg wurde mit Schüttgut (1-16 er Körnung) aufgebaut und verdichtet.

 

Nach Rücksprache mit dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein soll die Radwegeführung während der Bauarbeiten am Einmündungsbereich der L24 in Zendscheid über St. Johann geleitet werden. /RH

 

DER BRÜCKENHEILIGE STEHT IM BLUMENMEER

 

ST. THOMAS | 12.07.2020 |  Wie in jedem Jahr haben wir auch in diesem Sommer vier Blumenkästen am Geländer der Kyllbrücke aufgehangen. Die sind mit bunten Blumen bepflanzt, die das Umfeld des Brückenheiligen Nepomuk und des Kreuzes freundlich gestalten.

 

Rosi Höser hat auch diesmal die Pflanzen zum Blühen gebracht und kümmert sich bei der sommerlichen Witterung täglich um das Wässern. Dafür an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankschön. /RH

 

AM SPIELPLATZ WURDE EIN GRILLKAMIN AUFGEBAUT 

 

ST. THOMAS | 11.07.2020 |  Bei den Überlegungen in den Arbeitsgruppen des "ZUKUNFTS-CHECK DORF" wurde auch die Schaffung einer Grillmöglichkeit am Spiel- und Bolzplatz im Kyllweg angeregt.

 

Diese Anregung haben wir jetzt in die Tat umgesetzt. Am Samstag haben wir die Betonteile zusammengesetzt und montiert. Ich danke den Helfern Armin Schwarz und Michael Reinhard für ihre Unterstützung.

 

Wir werden einen Termin finden, an dem wir den Grillkamin in Betrieb nehmen. Zunächst muss er noch austrocknen. /RH

 

UNTERHALTUNGSARBEITEN AM RADWEG IN ST. JOHANN

 

ST. THOMAS | 03.07.2020 |  Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein hat in St. Johann mit Unterhaltungsarbeiten am künftigen Kylltalradweg begonnen. Die Arbeiten stehen im Zusammenhang mit den derzeit stattfindenden Bauarbeiten am Einmündungsbreich der L24 im Bereich des Bahnübergangs in Zendscheid.

 

Dort wird es in Kürze zu einer Sperrung auch für den Radverkehr kommen. In dieser Zeit wird der Kylltalradweg über St. Johann umgeleitet. Damit dies überhaupt möglich ist, werden die Unterhaltungsarbeiten am Weg durchgeführt.

 

GESCHWINDIGKEITSWARNALAGE INSTALLIERT
ERSTE MESSERGEBNISSE LIEGEN VOR

 

ST. THOMAS | 01.07.2020 |  Die neu angeschaffte Geschwindigkeitswarnanlage wurde am 29.06.2020 um 19 Uhr in Betrieb genommen. Die erste Auswertung der aufgezeichneten Daten erfolgte am 01.07.2020 um 9:30 Uhr.

 

Vorbemerkungen:

 

Ich danke allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich mit einer Geldspende an der Finanzierung der Anlage beteiligt haben. Ganz herzlichen Dank. Weil da noch etwas fehlt, sind weitere Spenden gerne willkommen.

 

Die Anlage ist zunächst am Ortseingang aus Richtung Kyllburg in Höhe Haus Hermes installiert worden. Wir haben eine zweite Halterung gekauft, um das Gerät an wechselnden Einsatzstellen in Betrieb nehmen zu können. Der zweite Standort wird in der Hauptstraße zwischen Haus Erasmy und Haus Schwarz sein. Die Anlage wird zeitweis an beiden Standorten verwendet, um einen möglichen Gewöhnungseffekt zu minimieren.

 

Die Anlage kann den eingehenden und ausfahrenden Verkehr messen, also Fahrten in beide Richtungen. Alle Daten werden aufgezeichnet. Die Anzeig erscheint nur in einer Fahrtrichtung.

 

Folgende Ergebnisse können als erster Eindruck festgehalten werden:

 

Nahezu alle Autofahrer haben nach meiner Beobachtung mit Aufleuchten der Warnanzeige ihre Geschwindigkeit reduziert. Die Anlage zeigt also Wirkung und Reaktion. Dies gilt für den einfahrenden Verkehr in den Ort.

 

Der aus dem Ort ausfahrende Verkehr war deutlich schneller (höchste gemessene Geschwindigkeit 76 km/h), hier ist die Anzege ja auch nicht zu sehen. Wir werden die Anlage und das Verhalten der Autofahrer jetzt am ersten Standort beobachten und dann spätestens zu Schuljahresbeginn ummontieren. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit beim einfahrenden Verkehr lag bei 70 km/h.

 

Die Einzelheiten der Auswerung sind in dem folgenden pdf-Dokument nachzulesen.

 

 

Erste Auswertungen
2020-05-29_2020-07-01_.pdf
PDF-Dokument [189.8 KB]

NUTZUNG BÜRGERHAUS ST. THOMAS

 

ST. THOMAS | 01.07.2020 |  Es häufen sich die Anfragen bezüglich der Nutzung des Bürgerhauses St. Thomas. Seitens der Kreisverwaltung wurden im März 2020 die Bürgerhäuser gesperrt. Vergeblich warten wir derzeit darauf, dass von übergeordneter Stelle die verfügte Sperrung wiederum aufgehoben wird. Nachfragen verweisen auf die aktuellen Bestimmungen in der Rechtsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

 

Das heißt: Unter Beachtung der aktuell gültigen Auflagen aus der unten stehenden Rechtsverordnung können die Aktivitäten Bürgerhaus wieder aufgenommen werden.

 

Ich bitte alle Vereine und Gruppierungen vor Aufnahme ihrer Aktivitäten sich mit mir in Verbindung zu setzen. Die aktuelle Rechtsverordnung ist hier als pdf-Dokument hinterlegt. Ich bitte um Beachtung.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

 

Corona - Rechtsverordnung für Rheinland-Pfalz - Stand: 19.06.2020
200625_10CoBeLVO_konsolidierte_Fassung.p[...]
PDF-Dokument [149.3 KB]
Hygienmaßnahmen für Veranstaltungen im Innenbereich
2020_06_19_Hygienekonzept_Veranstaltunge[...]
PDF-Dokument [469.5 KB]

AUSSENBEREICH KLOSTERSTUBE "SONNENECK" GEÖFFNET

 

ST. THOMAS | 17.06.2020 |  Der Aussenbereich der Klosterstube "Sonneneck" im Exerzitienhaus St. Thomas ist ab sofort wieder geöffnet. Hier können die Gäste im gemütlichen Ambiente der ehemaligen Zisterzienserinnenabtei sich bei einer kleinen Pause ausruhen und erfrischen. Neben Kaffee und Kuchen sind auch Kaltgetränke und Eis im Angebot. Ein Mittagstisch kann einen Tag vorher bestellt werden.

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10.30 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr. An Sonntagen sind die Öffnungszeiten ebenfalls von 13.30 bis 17 Uhr. Das Team des Exerzitienhauses freut sich auf die kommenden Gäste und heißt sie herzlich willkommen.

Die Klosterstube ist bei kulturinteressierten Besuchern und bei Radlern, die auf dem Kylltalradweg unterwegs sind, sehr beliebt.

 

ALLGEMEINE HINWEISE ZU DEN AUSWIRKUNGEN FÜR UNSER DORF
WEGEN DER CORONA-PANDEMIE

 

Wie wir alle bemerken (müssen), bleiben uns die Auswirkungen der Corona-Pandemie auch noch in den nächsten Wochen und Monaten leider erhalten. Wenngleich verschiedene Lockerungen umgesetzt werden, bleiben viele Einschränkungen bestehen. Das hat insbesondere Auswirkungen auf unsere im Januar im Veranstaltungskalender für das Jahr 2020 vereinbarten Veranstaltungen.

 

So konnte nicht wie gewohnt ein Maibaum aufgestellt werden, das Sommerfest des Fördervereins der Freiwlligen Feuerwehr, der Raderlebnistag "Kylltal aktiv", das Bernhardsfest der Chorgemeinschaft und wohl auch unser für den September geplanter Jahresausflug können nicht stattfinden. Heute hat die Bundesregierung alle Großveranstaltungen bis Ende Oktober verboten.

 

Wir werden sehen, was noch umzusetzen geht. Fest eingeplant ist die Abschlussveranstaltung des Projektes "ZUKUNFTS-CHECK DORF" am Dienstag, 25.08.2020. Für die Gründungsversammlung Dorfförderverein werden wir bald einen Termin festlegen.

 

Bis dahin pflegen wir die Dorfgemeinschaft halt auf eine etwas andere Art und Weise.

Bleibt alle gesund.

 

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister / 17.06.2020

"ZUKUNFTS-CHECK DORF" - ANERKENNUNGSBESCHEID

 

ST. THOMAS | 15.06.2020 | Die Ortsgemeinde St. Thomas hat sich am Projekt "ZUKUNFTS-CHECK DORF" (ZCD) des Eifelkreises Bitburg-Prüm beteiligt. Mit großem Engagement wurde nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung in zwei Arbeitskreisen das formelle Verfahren zügig angegangen und alle erforderlichen Schritte systematisch abgearbeitet. Inzwischen haben alle Träger öffentlicher Belange sowie der Dorferneuerungsbeauftragte unser Konzept befürwortet und anerkannt. Dies wurde der Ortsgemeinde mit Schreiben vom 08. Juni 2020 offiziell mitgeteilt (s. Schreiben als pdf-Download weiter unten).

 

Ich danke allen, die sich tatkräftig an der Umsetzung des ZCD beteiligt haben. Gemeinsam können wir uns jetzt über die Anerkennung unseres Konzeptes freuen. Im formellen Verfahren fehlt nun nur noch die Abschlussveranstaltung. Nach Verschiebung durch die Corona-Pandemie ist als neuer Termin der Dienstag, 25. August 2020 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus St. Thomas festgelegt. Eine besondere Einladung dazu wird zeitgerecht gesteuert. Ich bitte, den Termin bereits jetzt vorzumerken.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Befürwortung und Anerkennung zur Fortschreibung des Dorfentwicklungskonzeptes
Schreiben des Eifelkreises Bitburg-Prüm vom 08. Juni 2020
2020_06_17_Anerkennungsbescheid Fortschr[...]
PDF-Dokument [4.5 MB]

SITZUNG DES ORTSGEMEINDERATES

 

ST. THOMAS | 30.05.2020 | Der Ortsgemeinderat St. Thomas ist zu einer Sitzung eingeladen für Dienstag, 09.06.2020 um 18.30 Uhr im Bürgerhaus. Die Sitzung ist öffentlich, Publikum ist zugelassen. Wegen der Corona-Pandemie sind bestimmte Auflagen zur Durchführung der Sitzung einzuhalten.

 

Im Mittelpunkt der Beratungensteht die Aufstellung des Doppelhaushaltes für die HH-Jahre 2020 und 2021. Desweiteren beraten und beschließen wir über die Sanierungsmaßnahme Mühelnstraße und die Anschaffung deiner Geschwindigkeitswarnanlage zur Installation an den Ortseingängen.

 

Weitere Einzelheiten sind der Tagesordnung zu entnehmen. 

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

ANSCHAFFUNG GEPLANT - SPENDEN WILLKOMMEN

 

ST. THOMAS | 01.05.2020 | Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in der Ortslage beabsichtigen wir die Anschaffung einer Geschwindigkeitswarnzeige.

 

Leider fahren immer wieder unvernünftige Auto- und insbesondere Motorradfahrer mit viel zu hoher Geschwindigkeit durch unser Dorf. Das belastet uns sehr. Nicht nur der Lärm, sondern die besonderen Gefahren für die Kinder und Jugendlichen sowie die Senioren sind konkret.

 

Mit der Anschaffung einer Geschwindigkeitswarnanzeige wollen wir gegensteuern. Die Anlage mit zwei Befestigungssätzen kostet ca. 2.500 Euro. Mit der zweiten Befestigung sind wir in der Lage, die Anzeige an verschiedenen Standort flexibel einzusetzen.

 

Zur Finanzierung der Anlage freuen wir uns über jede Spende gleich welcher Höhe. Wer sich mit einem Betrag an der Anschaffung beteiligen möchte, der kann eine beliebige Summe unter Angabe Verwendungszweck "OG St. Thomas - Geschwindigkeitswarnanzeige" auf dieses Konto überweisen: 

 

BANK: KSK Bitburg-Prüm, IBAN: DE40 5865 0030 0000 0016 02, BIC: MALADE1BIT

 

Herzlichen Dank für die Unterstützung.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

DER SPIEL- UND BOLZPLATZ IST UNTER BEACHTUNG VON AUFLAGEN GEÖFFNET

 

ST. THOMAS | 05.05.2020 | Ab sofort ist der Spiel- und Bolzplatz am Kyllweg wieder geöffnet. Dabei sind die hier aufgeführten Auflagen zu beachten. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die dauerhafte Öffnung nur beibehalten werden kann, wenn die Auflagen beachtet werden. Ich bitte um verantwortliche Beachtung.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

SPIEL- UND BOLZPLATZ:

UNTERHALTUNGSARBEIT UND AUSSICHT AUF ÖFFNUNG

 

ST. THOMAS | 30.04.2020 | Die Corona-Pandemie hat uns alle nach wie vor fest im Griff. Ein wenig Licht ist am Ende des Tunnels zwar zu erkennen, aktuell sind uns aber die Hände noch gebunden. Deshalb muss das Bürgerhaus noch geschlossen bleiben. Auch die Tradition des Maibaumaufstellens kann in diesem Jahr nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

 

Ich danke den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die sich im Vorfeld darüber Gedanken gemacht haben und nach Möglichkeit einen Maibaum aufgestellt hätten. Dies ist uns aber offiziell seitens der Kreisverwaltung untersagt worden. Nun muss es in diesem Jahr eben ohne gehen.

 

Während der Sperrung des Süpiel- und Bolzplatzes haben wir die Gelegenheit genutzt, dort einige erforderliche Unterhaltungsarbeiten durchzuführen. Dabei wurden die "Corona-Auflagen" selbstverständlich eingehalten. So wurde eine Überdachung für die Sitzgruppe gebaut und aufgestellt. Der Bereich unterhalb der Schauckel wurde ausgebaggert und mit Fallschutzmaterial aufgefüllt. Damit erfüllen wir eine gesetzlich Auflage zum Unfallschutz. Ich danke allen Akteuren, die sich an der Vorbereitung und Durchführung der Arbeiten tatkräftig beteiligt haben. /rh

UNSERE FEUERWEHR FÜR SIE IM EINSATZ

 

ST. THOMAS | 19.04.2020 | Innerhalb 14 Tagen rückte unsere Freiwillige Feuerwehr St. Thomas - Usch dreimal zu Brandeinsätzen. Damit haben die Feuerwehrkamerden nicht nur ihre Einsatzbereitschaft, sondern auch ihre Tatkraft unter Beweis gestellt.

 

"Bei einem Brand in Kyllburg im Haus des Gastes am Vormittag des 25.03.2020 waren wir mit vier Atemschutzgeräteträgern im Einsatz. Bei einem weiteren Brand am 04.04.2020 um 2:30 Uhr im Gebäude der Firma Buchholz in Malbergweich (ehemaliges Eifelwerk) waren die St. Thomaser Wehrmänner mit fünf Atemschutzgeräteträgern und einem Atemschutzkoordinator eingesetzt", berichtet Wehrführer Lothar Dichter. Bei dem Brand in Malbergweich kamen zwei Menschen zu Tode, ein Umstand, mit dem auch unsere Wehrmänner konfrontiert wurden. Ein dritter Einsatz innerhalb von 14 Tagen erfolgte für die Freiwillige Feuerwehr St. Thomas - Usch noch am gleichen Tag, dem 04.04.2020 und führte die Einsatzkräfte am Vormittag nach Neustraßburg. Hier war ein direktes Eingreifen jedoch nicht mehr erforderlich. 

 

Die Freiwillige Feuerwehr St. Thomas-Usch ist aktuell eine starke Truppe mit einer Feuerwehrfrau und 24 Feuerwehrmännern. Davon agieren acht Wehrleute als Atemschutzgeräteträger. "Mit diesen Spezialisten sind wir bei den Brandeinsätzen in vorderster Linie eingesetzt und leisten damit einen wesentlichen Anteil in der Rettung von Leben und hohen Sachwerten", erläutert Dichter.

 

Seit dem Jahr 2019 sind die Freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Bitburger-Land in Löschzüge eingeteilt. Die FFW St. Thomas-Usch gehört zum Löschzug 5 mit den Wehren Kyllburg, Malberg und Wilsecker. Das ist auch der Grund für die jetzt vermehrt durchgeführten Einsätze bei mittelgroßen Bränden in der Region.

 

"Mit ihrer ständigen Einsatzbereitschaft leistet unsere Feuerwehr einen wichtigen Beitrag zu unserer Sicherheit. Das kann nur durch ständige Übungen und mit engagierten Menschen gewährleistet werden, die sich auf diese Weise ehrenamtlich engagieren. Deshalb gehört allen unser herzlicher Dank", so Ortsbürgermeister Rudolf Höser. /rh

KEINE VERANSTALTUNGEN BIS ENDE AUGUST

 

ST. THOMAS | 16.04.2020 | Am gestrigen Mittwoch hat die Bundesregierung entschieden, dass bis Ende August 2020 alle Großveranstaltungen verboten sind. Darauf reagierten heute die Verantwortlichen bei den Tourist-Informationen Bitburg und Gerolstein sowie bei beiden Verbandsgemeinden. Die Raderlbenistage, darunter "Kylltal-Aktiv", finden in diesem Jahr nicht statt. Weil für Ende Juni das Sommerfest des Fördervereins unserer Feuerwehr geplant war und für Mitte August das Bernhardsfest, werden auch diese beiden Veranstaltungen ausfallen müssen. Ob der für Mitte September turnusgemäß geplante Tagesausflug der Dorfgemeinschaft St. Thomas stattfinden kann, bleibt im Moment noch offen. /rh

WIR WÜNSCHEN ALLEN - FROHE OSTERN

 

ST. THOMAS | 11.04.2020 | Ein solches Osterfest haben wir noch nicht erlebt: Eine Karwoche und ein Osterfest ohne Gottesdienste in der Klosterkriche, ohne die Schar der Klapperkinder, die durch unsere Straßen ziehen und ohne die menschlichen Begegnungen, die wir doch so schätzen und ja, auch darauf angewiesen sind. Statt dessen laufen wir mit Mundschutz und Handschuhen durch den Supermarkt, alle Gasthäuser und Cafes sind geschlossen, das gesellschaftliche und das wirtschaftliche Leben finden faktisch nicht mehr statt. Das alles kommt uns uns reichlich surreal vor, aber es ist Realität im Frühling 2020, der in diesen Tagen voll aufzublühen beginnt.

 

Doch wir wollen nicht jammern. Bei uns in St. Thomas können wir deutlich angenehmer mit der Corona-Pandemie umgehen. Wir könne aus unseren Häusern in die Gärten gehen, uns dort aufhalten und die Frühlingssonne genießen. Ein unschätzbarer Vorteil gegenüber den Menschen in den Städten.

 

Und unter Beachtung der politisch verordneten Umgangsregeln haben wir auch aktuell das Beste aus der Situation gemacht: Ein Einkaufsdienst für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger, in Einzelaktionen wurde auf dem Spielplatz gearbeitet, Müll in der Landschaft gesammelt und die Frauen des Arbeitskreises "Soziale Dienste" haben kleine Ostergeschenke zusammengestellt und diese verteilt. Gleicher Ostergruß kam von den Damen der "Ü 60" Gruppe.

 

Auch unsere Klapperkinder haben sich nicht unterkriegen lassen. Von den Balkonen ihrer Häuser aus haben sie uns die Tradition des Klapperns lebendig erhalten. Eine sehr schöne Idee. Euch und allen anderen sage ich an diesem Osterwochenende ein ganz herzliches Dankeschön. Alle und alles zusammen zeigen einmal mehr, dass die St. Thomaser eine tolle Gemeinschaft sind und diese pflegen, auch und gerade in besonderen Zeiten.

 

Ich wünsche euch und Ihnen allen ein besinnliches Osterfest.

Bleiben SIe alle gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

"ZUKUNFTS-CHECK DORF" - TERMINVERSCHIEBUNG

 

ST. THOMAS | 07.04.2020 | Die Corona-Pandemie bringt aktuell alle Terminkalender durcheinander. So muss auch die für Mittwoch, den 13. Mai 2020 vorgesehene Abschlussveranstaltung unseres Projektes "ZUKUNFTS-CHECK DORF" verschoben werden. Als neuer Termin wurde in Absprache mit der Kreisverwaltung des Eifelkreises der Termin auf Dienstag, 25. August 2020 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus St. Thomas festgelegt. Eine besondere Einladung dazu wird zeitgerecht gesteuert. Ich bitte, den Termin bereits jetzt vorzumerken.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

DSL - AUSBAU IN ST. THOMAS

 

ST. THOMAS | 07.04.2020 | Der Ausbau des DSL-Netzes in der Ortslage St. Thomas schreitet voran. Allerdings langsamer, als dies von der Telekom geplant war. Und alles, was in diesen Wochen nicht so richtig voran kommt, sind meist Auswirkungen der Corona-Pandemie.

 

So ist es auch in diesem Fall. Unterbrochene Lieferketten lassen den termingerechten Ausbau ins Stocken geraten. Gleichwohl konnten in diesen Tagen verschiedene Arbeiten durchgeführt werden. Auch im Ortsteil Bruderholz und St. Johann ist dies der Fall. Die für den Monat Mai 2020 geplante Freischaltung verzögert sich jedoch. Ein neuer Termin kann von der Telekom derzeit nicht genannt werden. Wir brauchen also noch etwas Geduld.

 

DIE TRADITION DES KLAPPERNS IN ZEITEN DER CORONA-PANDEMIE

 

Seit wir denken können, sind unsere Messdiener in der Karwoche mit ihren Klappern durch die Straßen des Dorfes gezogen. Sie haben damit das Glockengeläut ersetzt, weil die Glocken im Kirchturm von Karfreitag an traditionell schweigen. In diesem Jahr ist das wegen der Corona-Pandemie leider nicht möglich. Es ist eine außergewöhnliche Zeit, die auch außergewöhnliche Maßnahmen hervorbringt.

 

Unsere Messdiener werden deshalb in diesem Jahr nicht durch die Straßen ziehen, sondern zu den jeweiligen Läutezeiten aus ihren Häusern und von deren Balkonen die Klappern erklingen lassen.

 

Die St. Thomaser Klapperkinder schließen sich damit einer Aktion des Bistums Trier an. Weitere Informationen dazu sind auf der Internetseite des Bistums Trier nachzulesen. Unser Foto zeigt die St. Thomaser Klapperkinder aus dem Jahr 2015.

NEUER RASENMÄHERTRAKTOR IM ERSTEINSATZ

 

ST. THOMAS | 26.03.2020 | Die Ortsgemeinde St. Thomas hat einen neuen Rasenmähertraktor angeschafft. Da wir trotz mehrfacher Ausschreibung keinen Gemeindearbeiter finden können, müssen wir die Dinge selbst in die Hand nehmen. Deshalb hat der Ortsgemeinderat die Anschaffung verschiedener Geräte beschlossen und bereits umgesetzt. So wurde unter anderem ein neuer Rasenmähertraktor angeschafft, mit dem künftig die Rasenflächen der Gemeinde gepflegt werden können.

 

Ratsmitglied Sven Dichter hat den ersten Einsatz mit dem neuen Rasenmähertraktor gefahren und zeigte sich zufrieden. Wir danken für diesen und weitere Arbeitseinsätze, die von den Ratsmitgliedern und gerne auch von weiteren freiwilligen Helfern durchgeführt werden.

AUSWIRKUNGEN DER CORONAVIRUS-KRISE:

HILFSANGEBOT FÜR ÄLTERE MITBÜRGER FÜR EINKÄUFE

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von St. Thomas,

 

wir haben ein Hilfsangebot für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger eingerichtet und bieten damit an, dass dringend notwendige Einkäufe für diese erledigt werden.

Bitte nehmen Sie das in Anspruch. Bitte bedenken wir gemeimsam, unsere Lebensweise derzeit einzuschränken und auf Unnötiges verzichte. Es geht jetzt um wirklich lebensnotwendige Dinge: Lebensmittel und Medikamente. Bitte beachten Sie unbedingt und konsequent die Hinweise bei der Durchführung der Hilfsangebote und selbstverständlich alle staatlich angeordneten Maßnahmen.

 

Ich danke für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

 

St. Thomas, am 20. März 2020

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Hilfsangebot der Ortsgemeinde St. Thomas für ältere Mitbürger-/Innen
2020_03_19_Corona_Hilfsangebot .pdf
PDF-Dokument [139.4 KB]

SPIEL- UND BOLZPLATZ SIND AB SOFORT GESPERRT

 

Auf Anordnung der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm mussten wir den Spiel- und Bolzplatz am Kyllweg bis auf weiteres schließen. Die Anlagen sind mit Absperrsband angeriegelt. Hinweisschilder weisen auf die Sperrung hin. Wir bitten alle Kinder und Jugendlichen, sich an das Betretungsverbot zu halten. Die Eltern bitten wir, dafür Sorge zu tragen. Wir bedanken uns für das Verständnis. Sobald die Beschränkungen aufgehoben sind, werden wir die Abserrungen entfernen.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister 

GASTBEITRAG VON PATER CHRISTOPH

EXERZITIENHAUS ST. THOMAS

 

Gottesdienste und Gebetsgemeinschaft in Zeiten von Corona

 

Bis Ende April werden Gläubige nicht miteinander Gottesdienste in der Kirche feiern dürfen. Dennoch können wir miteinander Gebetsgemeinschaft sein – wenn auch jede/r zu Hause.

 

Aus diesem Grund werden an den Sonn- und Feiertagen (auch an Karfreitag) die Glocken läuten als Zeichen der Erinnerung an den jeweiligen Festtag und als Einladung zum Gebet zu Hause. 

 

Auf der Internetseite des Exerzitienhauses www.sanktthomas.de werden in den kommenden Tagen und Wochen Vorschläge, Gottesdienstmodelle und Predigtgedanken für das häusliche Beten zu finden sein.

 

Die Glocken werden läuten – wie gewohnt zum „Angelus-Gebet“ morgens, mittags und abends – und an

  • den Sonntagen jeweils um 10 Uhr.
  • an Gründonnerstag um 19 Uhr.
  • an Karfreitag um 15 Uhr 
  • an Ostermontag um 10 Uhr

St. Thomas, am 19. März 2020

 

Liebe Grüße

Pater Christoph

AUSWIRKUNGEN DER CORONAVIRUS-KRISE:

 

ORTSGEMEINDE SCHLIESST ALLE EINRICHTUNGEN

ALLGEMEINVERFÜGUZNG DES EIFELKREISES

BITBURG-PRÜM
 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von St. Thomas,

 

ich verweise auf die beiden unten stehenden PDF Dokumente und bitte diese zu lesen und zu beachten. Dabei geht es um die Allgemeinverfügung des Eifelkreises Bitburg-Prüm und die Schließung all unserer Einrichtungen der Ortsgemeinde St. Thomas bis auf Weiteres.

 

St. Thomas, am 18. März 2020

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Sperrung aller Einrichtungen der Ortsgemeinde St. Thomas
2020_03_18_Sperrung Einrichtung wg covid[...]
PDF-Dokument [242.2 KB]
Allgemeinverfügung des Eifelkreises Bitburg-Prüm
2020_03_18_Allgemeinverfügung Landkreis [...]
PDF-Dokument [401.5 KB]

AUSWIRKUNGEN DER CORONAVIRUS-KRISE:

 

ORTSGEMEINDE SAGT ALLE GEPLANTEN VERANSTALTUNGEN UND AKTIONEN BIS AUF WEITERES AB

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von St. Thomas,

 

wir alle sehen uns in diesen Tagen einer besonderen und ungewohnten Situation gegenüber. Das Corona-Virus greift immer stärker um sich, die Zahl der Infizierten steigt täglich. Auf allen Ebenen fordern uns die Politiker auf, soziale Kontakte auf das unbedingt Notwendige zu beschränken.

 

Das hat massive Auswirkungen auf unser Leben und auch wir in St. Thomas spüren das. Zu Panik besteht jedoch kein Grund. Dennoch sollten wir die Situation ernst nehmen und ihr mit Respekt und Vorsicht begegnen. Bitte halten sie alle Empfehlungen ein, die offiziell ausgesprochen werden.

 

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Ortsgemeinderates habe ich als ihr Ortsbürgermeister entschieden, dass wir bis auf weiteres alle Veranstaltungen und Aktionen unter Federführung der Ortsgemeinde St. Thomas aussetzen. Das fällt uns nicht leicht, weil gerade jetzt im Frühjahr und bei nun passender Witterung vieles erledigt werden sollte. Die Aktion „Saubere Landschaft“, geplant für Samstag, 28. März, muss deshalb auch verschoben werden.

 

Wir hatten die Gründungsversammlung für den Dorfförderverein bereits abgesagt, uns aber auf einen neuen Termin für Freitag, den 3. April geeinigt. Das ist nun auch nicht mehr haltbar. Ein späterer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Schade, dass wir den Dorfförderverein noch nicht gründen konnten. Der hätte in dieser Situation sicherlich eine erste Aufgabe angepackt. Ich denke dabei an die Versorgung unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Die sollen sich auf Empfehlung aller Experten vorsorglich zu Hause aufhalten. Gleichwohl müssen sie mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgt werden.

 

Ich habe deshalb die Mitglieder der Arbeitskreise von unserem Projekt „Zukunfts-Check Dorf“ gebeten, sich darüber Gedanken zu machen, wie wir das organisieren können. Wir werden zeitnah dazu konkrete Vorschläge machen.

 

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Lassen sie uns gemeinsam die Ruhe bewahren und besonnen handeln. Es kommen auch wieder bessere Tage.

 

Bitte sprechen sie mich persönlich an, wenn sie Hilfe von der Gemeinde brauchen. Bleiben sie gesund.

 

St. Thomas, am 16. März 2020

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

"ZUKUNFTS-CHECK DORF" - JETZT GEHT ES IN DIE UMSETZUNG DER MASSNAHMEN

 

ST. THOMAS | 08.03.2020 | Die Mitglieder der beiden Arbeitskreise "ZUKUNFTS-CHECK Dorf" haben sich am Sonntagabend getroffen.

Dabei war das weitere Vorgehen für die beabsichtigten Maßnahmen unser Hauptthema.

 

Zunächst wurde festgelegt, dass die für kommenden Freitag abgesagte Gründungsversammlung für den Dorfförderverein am Freitag, 3. April 2020 um 19 Uhr nachgeholt wird. Bis dahin wollen alle Teilnehmer des Abends in der Dorfbevölkerung verstärkt für die Mitgliedschaft im Dorfförderverein und für eine Mitarbeit im Vorstand werben. Zur Gründungsversammlung wird eigens eingeladen.

 

Der Winter neigt sich dem Ende zu und der Frühling steht vor der Tür. Das ist der geeignete Zeitpunkt, dass sich die Dorfgemeinschaft an die Umsetzung der im Rahmen des ZCD geplanten Vorhaben macht. Das dies für alle Beteiligten gut planbar ist, wurde folgendes vereinbart:

 

Wir treffen uns von April bis Oktober regelmäßig am dritten Samstag im Monat zu ehrenamtlicher Arbeit in unserem lebens- und liebenswerten Dorf. Treffpunkt ist jeweils um 9 Uhr am Bürgerhaus. Der erste Termin ist für die Woche nach Ostern am Samstag, 18.04.2020, festgelegt. An diesem Tag wollen wir die notwendigen Arbeiten an Spiel- und Bolzplatz durchführen, damit unsere Kinder und Jugendlichen mit beginnendem Frühling diese Einrichtungen wiederum in gepflegtem und sicherem Zustand nutzen können.

 

Die weiteren Termine im Laufe des Jahres sind:

  • Samstag, 16.05.2020
  • Samstag, 20.06.2020
  • Samstag, 18.07.2020
  • Samstag, 15.08.2020
  • Samstag, 19.09.2020
  • Samstag, 17.10.2020

Gemeinsam sind wir stark und können vielen bewegen. Wenn viele anpacken, dann wird es für den Einzelnen nicht zu viel. Unser Dorf lebt von der starken Gemeinschaft. So wie für jeden einzelnen von uns das eigene Wohnzimmer ein Hort des Wohlfühlens in aufgeräumter und angenehmer Atmosphäre ist, so ist unser Dorf das gemeinsame Wohnzimmer der Dorfgemeinschaft, für das wir den gleichen Anspruch haben: Aufgeräumt, sauber, gepflegte Grünanlagen und einfach nur schön.

 

Ich bedanke mich bei allen, die sich bisher im Projekt "ZUKUNFTS-CHECK DORF" engagiert haben und zähle darauf, dass wir mit dieser Mannschaft und weiteren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gemeinsam erfolgreich unterwegs sind. Wir können uns dabei gerne an dem Spruch orientieren, der am Osttor unseres Klosters empfiehlt: "Lasset uns am Alten, so es gut ist, halten und auf diesem alten Grund, Neues wirken jede Stund".

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

"ZUKUNFTS-CHECK DORF" - Treffen der Arbeitskreise

 

ST. THOMAS | 07.03.2020 | Nachdem wir die Besprechung der beiden Arbeitskreise des "Zukunfts-Check Dorf" am Sonntagabend, 09. Februar 2020 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus wegen des Sturms abgesagt hatten, sollten wir bei dem neu vereinbarten Termin für Sonntagabend, 08. März 2020 um 19.00 Uhr im Bürgerhaus bleiben. Dabei geht es um die Vorbereitung der Gründungsversammlung für den Dorfförderverein St. Thomas und die Planung weiterer Initiativen im Frühjahr 2020. Über eine möglichst vollzählge Beteiligung freue mich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

GRÜNDUNGSVERSAMMMLUNG WIRD VERTAGT

 

ST. THOMAS | 04.03.2020 | Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von St. Thomas.

 

Die für den 13.03.2020 geplante Gründungsversammlung für unseren Dorfförderverein wird vertagt.

 
Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung bei der Pandemie mit dem Coronavirus, rät die Kreisverwaltung des Eifelkreises dazu, Veranstaltungen zu vertagen. Da für die Gründung des Dorffördervereins kein Zeitdruck besteht und der eine oder andere Dorfbewohner sich aktuell lieber nicht in Menschenansammlungen begibt, ist eine Verlegung auf einen späteren Zeitpunkt sinnvoll.
 
Wir werden an dieser Stelle rechtzeitig über einen Ersatztermin informieren.
 
Wir bitten um Verständnis für unsere Entscheidung.
 
Rudolf Höser
Ortsbürgermeister

INFORMATIONEN VON LANDRAT DR. STREIT ZUM THEMA CORONAVIRUS

 

ST. THOMAS | 03.03.2020 | Die Pressestelle des Eifelkreises Bitburg-Prüm hat im Auftrag von Landrat Dr. Joachim Streit die folgende Pressemitteilung veröffentlicht. Wir bitten um Beachtung.

VERANSTALTUNGSHINWEIS

 

ST. THOMAS | 22.02.2020 | Am Samstag, 29.02.2020 um 19 Uhr findet im Bürgerhaus St. Thomas, Hauptstraße 18, eine Informationsveranstaltung zum Thema „Masern-Mumps-Röteln (MMR) Impfpflicht“ statt. Die Impfpflicht beginnt am 01.03.2020, was in der Durchführung zu einer gewissen Verunsicherung in der Bevölkerung geführt hat. Die Umsetzung des Gesetzes wirft Fragen auf. Wie sieht eine Nutzen-Risikobewertung aus? Gibt es Ausnahmeregelungen? Wie sehen mögliche Strafmaßnahmen bei Verweigerung der Impfpflicht aus? Zu diesen und weiteren Fragen referiert Bernhard Schon. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Der Eintritt ist frei.

BUNTER ABEND DER KLUSTERGÄKEN IM ORTSBÜRGERHAUS

 

ST. THOMAS | 21.02.2020 | Die "Thomaser Klustergäken" haben am Freitagabend einen wunderbaren "Bunten Abend auf die Bühne im Bürgerhaus gezaubert. Unser Video zeigt Ausschnitte aus der Veranstaltung. Eine Fotostrecke folgt noch...

Weitere, zurückliegende Einträge der Startseite finden Sie im

HISTORISCHES FOTO DES MONATS: Alte Postkartenansicht von St. Thomas
TERMIN Abschlussveranstaltung: 25.08.2020 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016-2020 | ORTSGEMEINDE ST. THOMAS