Startseite - Aus dem Dorfgeschehen -

Defibrillator ist installiert und betriebsbereit

 

ST. THOMAS | 13.11.2019 | Nach zwei Jahren Spendensammeln konnte heute der neu angeschaffte Defibrillator im Eingangsbereich des Bürgerhauses in St. Thomas in Betrieb genommen werden. Er kann bei Notfällen ab sofort eingesetzt werden.

 

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spender, die uns durch ihre Geldspende die Anschaffung des lebensrettenden Gerätes ermöglicht haben. Wir danken auch DRK-Mitarbeiter Heiner Weides (Foto), der uns bei der Auswahl, Beschaffung und Installation hilfreich zur Seite stand. Lieber Heiner, auch dir ein herzliches Dankeschön. Dank auch an Armin Schwarz und Lothar Dichter, die für die Anbringung des Wandkastens gesorgt haben.

 

WICHTIGER HINWEIS: Am Freitag, 29.11.2019 um 19 Uhr findet im Bürgerhaus eine Einweisung in die Handhabung des Defibrillators mit Heiner Weides statt. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Bitte nutzt die Gelegenheit zur Schulung. Die Handhabung des Defibrillators ist wirklich nicht schwer, man sollte es einfach nur mal gesehen haben.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Hier können Sie sich ein Video zur Handhabung
unseres Defibrillators ansehen:

St. Martin n St. Thomas

 

ST. THOMAS | 09.11.2019 | So wie in jedem Jahr haben wir die Tradition des Hl. St. Martin gefeiert. Wir danken den Frauen vom Famliengottesdienstkreis für die Organisation und Durchführung, der Bläsergruppe für die musikalische Umrahmung, der Freiwilligen Feuerwehr für die Verkehrssicherung und das Vorbereiten und Entzünden des Martinsfeuers. Danken wollen wir auch Julia Fass aus Mohrweiler, die als St. Martin mit ihrem Pferd  unseren Umzug unterstützt hat. Besten Dank dafür. Vielen Dank auch an das Exerzitienhaus für die Gewinne, die am Abend verlost werden konnten.

HINWEIS: Die Anschaffung des Defibrillators ist in die Wege geleitet. Wir haben dem DRK Bitburg-Prüm den Auftrag zur Lieferung und Inbetriebnahme erteilt. Die Lieferung wird relativ kurzfristig erfolgen. Wie vereinbart werden wir mit dem DRK eine Schulungsveranstaltung anbieten, um in die Arbeitsweise des Gerätes eingewiesen zu werden. Der Termin ist für Freitag, 29.11.2019 um 19 Uhr im Bürgerhaus St. Thomas vorgesehen. Wir bitten den Termin vorzumerken. Über eine rege Teilnahme freuen wir uns.

Allerheiligen in St. Thomas

 

ST. THOMAS | 01.11.2019 | Am Freitag wurde iauch in St. Thomas das Fest Allerheiligen gefeiert. In einem feierlichen Hochamt wurde der verstorbenen Angehörigen gedacht. Anschließend führte die Prozession zum Friedhof, begleitet von unseren Feuerwehrkameraden. Die legten im Auftrag der Ortsgemeinde eine Kranz am Ehrenmal nieder. In St. Thomas feiern wir an Allerheiligen gleichzeitig den Volkstrauertag. Die Feierstunde wurde von der Bläsergruppe musikalisch umrahmt. Wir danken allen, die sich beteiligt haben.

Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr

 

ST. THOMAS | 26.10.2019 | Am Samstagnachmittag fand die diesjährigen Abschlussübung der Frewilligen Feuerwehr St. Thomas - Usch am Sägewerk Enders statt. Die Übung wurde gemeinsam mit dem Lösch- und Rüstzug 5 der VG Bitburger Land mit über 40 Einsatzkräften als Jahresabschlussübung durchgeführt.

Bericht zur Einsatzübung des Lösch- und Rüstzuges 5
Bericht Einsatzübung 2019.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

Abschluss der Prozession an der Kapellen an den Weihern

 

ST. THOMAS | 13.10.2019 | Der Tradition verpflichtet: Am 13. Oktober 2019 wurde das 74. Gelübdefest gefeiert. So wie in jedem Jahr kamen die Abordnungen des Kinderheims Marianum aus Krefeld und die Schwestern der Borromäerinnen aus Trier zu uns nach St. Thomas. Gemeinsam mit den St. Thomaser Pfarrangehörigen wurde eine Andacht in der Klosterkirche gehalten, die von Pater Christoph zeleriert wurde. Kinder aus Krefeld verstärkten unsere Messdienergruppe, die Musiker sorgten für Hörnerklang. Nach der Prozession zum Gedenkstein an der Neidenbacher Straße trafen sich alle im Kloster zu Kaffee und Kuchen. Wir danken allen, die sich an der Vorbereitung und Durchführung des Gelübdefestes beteiligt haben. 

Projektteam "Dorfförderverein" konstituiert sich

 

ST. THOMAS | 06.10.2019 | Im Rahmen der Arbeit im Projekt "Zukunfts-Check Dorf" wurde festgelegt, dass sich ein "Projektteam Dorfförderverein" bildet. Aufgabe des Projektteams ist es, die Rahmenbedingungen, die Möglichkeiten und Erfordernisse zur Gründung eines Dorffördervereins zu erarbeiten und anläßlich einer Bürgerversammlung vorzustellen. Anschließend kann eine Gründungsversammlung terminiert werden.

 

Ich habe die beiden Leiter der Arbeitskreise, Yvonne Dichter und Lars Schmitz gebeten, jetzt ein solches Projektteam aufzustellen und mit den Vorbereitungen zu beginnen. Seitens der Ortsgemeinde ist angedacht, im Laufe des Monats November eine Bürgerversammlung einzuberufen. Dann soll neben anderen Themen auch das "Projektteam Dorfförderverein" zu Wort kommen und den Stand der Vorbereitungen erläutern.

 

Wer sich bereits jetzt aktiv am "Projektteam Dorfförderverein" beteiligen möchte, der wende sich bitte an Yvonne oder Lars, die alles Weitere koordinieren. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Erntedankfest in der Klosterkirche

 

ST. THOMAS | 06.10.2019 | Am Sonntag wurde im feierlichen Hochamt das Erntedankfest gefeiert. Dabei dankten die Christen für die gute Ernte des Jahres und den Menschen, die das alles möglich gemacht haben. Wir danken den Frauen, die am Samstag den dekorativen Aufbau neben dem Altar erschaffen haben. Vielen Dank.

Zum Thema Eisenbahnstrecke Eifelbahn - Artikel im TV vom 02.10.2019

 

ST. THOMAS | 02.10.2019 | Im Trierischen Volksfreund vom 02.10.2019 beschäftigt sich die Tageszeitung mit dem Thema Ausbau der Bahnstrecke im Kylltal. Weil ich in diesem Artikel als Ortsbürgermeister zitiert werde, gibt es aus meiner Sicht einiges anzumerken, um den Kern meiner Aussagen deutlich zu machen.

 

1. Anlass der TV-Redaktion für diesen Artikel war ein Leserbrief, den ich zum TV-Bericht „Nach Resolution: Eifelzüge fahren weiter mit Diesel“ in der TV-Ausgabe Bitburg vom 20.09.2019 geschrieben hatte und um Veröffentlichung bat. Hier der Wortlaut meines Leserbriefes, der nicht erschienen ist:

 

"Der Kreistag des Eifelkreises Bitburg-Prüm fordert mit einer Resolution den zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der Eifelstrecke. Züge sollen künftig elektrisch fahren, der zweigleisige Ausbau soll Güterzüge im Zehn-Minutentakt ermöglichen. Dafür sollen 500 Millionen Euro ausgegeben werden.

Als Ortsbürgermeister einer Anliegergemeinde stelle ich mir dieses Szenario vor und befinde mich gefühlt im engen Mittelrheintal. Hier klagen alle darüber, auch die Politiker, dass der massive Schienenverkehr das Lebensumfeld zerstört und die Menschen krank macht. Genau die gleiche Situation soll nun für teures Geld ins Kylltal importiert werden. Nein danke!

 

Dagegen muss massiver Widerstand organisiert werden. Die Naturlandschaft und die Ruhe des Kylltales sind erhaltenswert für die Menschen vor Ort und den Tourismus. Unsere Lärmbelastung ist durch die Horden von Motorradfahrern ohnehin bereits an der Obergrenze.

 

Der Ausbau und die Zukunft des Schienenverkehrs muss menschengerecht erfolgen und darf nicht blind dem derzeitigen Trend, alles zu elektrifizieren, folgen. Für die Eifelstrecke schlage ich die Nutzung bereits auf dem Markt vorhandener Personentriebzüge (z.B. der Alstom Coradia iLINT) mit Wasserstoffantrieb vor. Der Austausch der Dieseltraktionen durch solche umweltfreundlichen Fahrzeuge könnte in ganz kurzer Zeit und zu einem Bruchteil der Kosten realisiert werden. Gegen ein zweites Gleis in geeigneten Streckenabschnitten ist grundsätzlich nichts einzuwenden, sie kämen auch dem Personenverkehr zu Gute. Dabei zerstört aber bitte nicht unser Radwegenetz, das teilweise durch Eisenbahntunnel verläuft.

 

Also liebe Kreistagsmitglieder: Macht euch stark für die Menschen im Eifelkreis. Dafür seid ihr gewählt und verantwortlich. Schützt ihre Heimat vor überdimensionierten Eingriffen in die Natur, setzt euch für umweltfreundliche Wasserstoffzüge und günstigere Fahrkartenpreise auf der Eifelstrecke ein. Damit wäre uns wirklich geholfen oder geht es gar nicht um uns?

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister St. Thomas"

 

2. Der Artikel vermittelt einen falschen Eindruck: Ich beklage mich nicht über den aktuellen Lärm des Bahnverkehrs auf der Eifelstrecke und ich bin nicht wütend, sondern ich halte lediglich die Resolution des Landkreises für falsch. Wenn die Forderungen der Resolution Wirklichkeiten würden (und das ist ja das Ziel einer Resolution), dann hätten wir im Kylltal die Lärmverhältnisse wie im Mittelrheintal und genau das will ich nicht! Das sich Kommunalpolitiker im Kreis für eine Verschlechterung der Lebensverhältnisse ihrer Bürgerinnen und Bürger im Kylltal einsetzen, kann und will ich nicht akzeptieren. 

 

Gleichzeitig bin ich dankbar für die sehr gute Anbindung von St. Thomas an den ÖPNV mit stündlichen Zugverbindungen in Richtung Trier und Gerolstein/Köln. Der hierdurch verursachte Lärm gehört in unserem Dorf zur normalen Geräuschkulisse und ist für uns erträglich. Nach dem Neubau der Eisenbahnbrücke über die Kyll ist die größte Lärmquelle beseitigt. Der Lärm von Horden von Motorradfahrern im Sommer ist dass, was uns aktuell mehr belastet.

 

3. Im Sinne der Dorfbevölkerung fordere ich:

  • Wir brauchen den zweigleisigen Ausbau der Eifelstrecke, dort wo es mit vertretbarem Aufwand möglich ist. Das würde Begegnungsverkehre vermindern und die Fahrzeiten spürbar verkürzen.
     
  • Wir brauchen, um umweltfreundlicher zu fahren, den Austausch der Dieseltraktionen durch Wasserstoffzüge. Das würde die Umwelt konkret entlasten.
     
  • Und was wir brauchen, um die Züge zu füllen, sind bezahlbare Preise im ÖPNV. Eine Fahrt für zwei Erwachsene von St. Thomas nach Trier und zurück kostet zusammen 41,20 Euro. Das ist zuviel. Das 365 Euro-Ticket für eine ganzjährige Nutzung des ÖPNV ist ein guter Ansatz.

 

Für Rückfragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Einladung zum FRAUEN KREATIV STAMMTISCH

 

ST. THOMAS | 20.09.2019 | Aktive und kreative Frauen aus St. Thomas bieten den neu gegründeten "FRAUEN KREATIV STAMMTISCH" an. Das konkrete Angebot ist dem Plakat zu entnehmen. Wir wünschen euch einen guten Start, viel Spaß dabei und viele kreative Treffen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jahresausfluges 2019

 

ST. THOMAS | 14.09.2019 | So fröhlich und gut gelaunt zeigte sich die Teilnehmergruppe am Samstagabend nach der Rückkehr vom diesjährigen Jahresausflug der Ortsgemeinde St. Thomas nach Mettlach. Neben unseren Senioren waren auch wieder viele Jugendliche mit von der Partie. Mit insgesamt 49 Leuten konnten wir die Fahrt bei herrlichem Spätsommerwetter genießen und alles, was wir vorher geplant hatten, ist uns gelungen.

Nach der Ankunft haben wir uns gemeinsam auf die Stadtführungen begeben. Danach konnten wir in der Abtei-Brauerei am bestellten Mittagstisch Platz nehmen. Dem Vernehmen nach hat es allen gut geschmeckt. Es war gut und reichlich. Am Nachmittag haben wir uns nach Interessen aufgeteilt: Einige machten einen ausgedehnten Stadtbummel mit dem Besuch der verschiedenen Outlet-Center, die gemächlicheren Stunden verbrachten andere auf dem Schiff mit einer Fahrt durch die Schleuse und rund um die Saarschleife. Die dritte Gruppe fuhr mit dem Bus in den Ortsteil Orcholz und wanderte vom Cloef Atrium aus über den Baumwipfelpfad zum 42 Meter hohen Aussichtsturm mit einem wunderbaren Panoramablick auf die Saarschleife. Gegen 19 Uhr waren wir wieder zu Hause in St. Thomas. Ein Dankeschön auch an unseren Busfahrer Alfred Hotz von der Firma Niesen, der uns komfortabel und sicher gefahren hat.

 

Wir werden auch im kommenden Jahr wieder gemeinsam auf Jahresauflug gehen. Vorschläge für mögliche Ziele nehmen wir gerne entgegen. Der Termin für die Fahrt ist Samstag, 12. September 2020.

Mehrgenerationenfahrt: Noch zehn Plätze frei

 

ST. THOMAS | 02.09.2019 | Für unsere Mehrgenerationenfahrt am Samstag, 14. September 2019 liegen bereits 40 Anmeldungen vor. Zehn Plätze im Bus sind noch frei. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Anmeldungen bitte unter Telefon 06563 930 303 oder per E-Mail buergermeister@sankt-thomas-eifel.de.

Kylltalradweg ab Montag, 2. Spetember 2019 wieder frei und befahrbar.

 

ST. THOMAS | 01.09.2019 | Die Arbeiten an dem Hangrutsch auf dem Kylltalradweg vor Kylburg sind abgeschlossen. Es war eine schwierige Baustelle, da nur begrenzter Arbeitsraum zur Verfügung stand und der laufenden Bahnbetrieb nicht beeinträchtigt werden sollte. Die seit Febraur 2019 andauernde Sperrung ist jetzt aufgehoben. Der Radweg ist ab Montag, 02. September wieder frei und befahrbar.

 

Die Kosten für die Hangsicherung belaufen sich auf rund 250.000 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für weitere Nebenarbeiten. Die Baukosten werden vom LBM, der Deutschen Bahn AG und der Verbandsgemeinde Bitburger Land übernommen.

llegale Entsorgung von Problemmüll

 

ST. THOMAS | 27.08.2019 | Am Dienstag, 27. August 2019, haben die Sportler unserer Laufgruppe die illegale Entsorgung von Problemmüll in der Ortslage von St. Thomas (Neidenbacher Straße) entdeckt und gemeldet. Die Jungs haben den Müll eingesammelt und er wird fachgerecht entsorgt. Gleichwohl verurteilen wir das Vorgehen der Umweltverschmutzer. So geht das nicht. Es gibt Hinweise auf den Verursacher. Der sollte sich mit dem Ortsbürgermeister in Verbindung setzen, um eine Strafanzeige zu verhindern. Weitere Hinweise bitte unter Telefon 06563 930 303. Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt.

Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr St. Thomas - Usch an der Klostermühle

 

ST. THOMAS | 24.08.2019 | Regelmäßige Einsatzübungen unserer Freiwilligen Feuerwehr sorgen dafür, dass die Einsatzkräfte stets ihre Zusammenarbeit verbessern und perfektionieren. Dazu finden während des Jahres zahlreiche Übungen statt. An diesem Samstag wurde die Klostermühle als angenommenes Brandobjekt ausgesucht. Trainiert wurden von den Wehrmännern die Löscharbeiten und der Einsatz der Atemschutzträger.

 

Wir danken den Männern der Freiwilligen Feuerwehr für ihre stete Bereitschaft, sich zum Schutz der Bevölkerung zu engagieren. Wir wissen das zu schätzen. Als Jungs, besten Dank an alle. 

Bauarbeiten am Kylltalradweg gehen dem Ende zu

 

ST. THOMAS | KYLLBURG | 22.08.2019 | Die Bauarbeiten am Hangrutsch auf dem Kylltalradweg bei Kyllburg gehen dem Ende zu. Im Hangebrecih wurden zahlreiche Anker in Berg eingebracht und mit einem Stahlnetz verbunden. Der gesamte Bereich ist jetzt gegen Abrutschen gesichert und wird wohl künftig nicht mehr weiter abrutschen.

 

Derzeit wird der bisher schmale Weg verbreitert und gepflastert. Das sind die letzten Arbeiten, die jetzt noch ausgeführt werden müssen. Nach Auskunft der Baufirma sollen die Arbeiten bis Ende August abgeschlossen sein. Mit der Freigabe der Strecke ist deshalb zum Monatswechsel zu rechnen.

Der neue Ortsgemeinderat hat sich konstituiert

 

ST. THOMAS | 14.08.2019 | Am Mittwoch, 14. August 2019 fand im Bürgerhaus die konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates St. Thomas statt. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 wurden mit Rudolf Höser (Mitte), Michael Reinhard (1.v.l.), Sven Dichter (3.v.r.), Armin Schwarz (3.v.r.), Peter Schmitz (2.v.r.) und Ottmar Schmidt (1.v.r.) sechs neue Ratsmitglieder gewählt.

 

Aus der Mitte des Rates wurde der bisherige Ortsbürgermeister Rudolf Höser in seinem Amt als Ortsbürgermeister bestätigt. Neuer 1. Beigeordneter ist Sven Dichter. Im Amt des 2. Beigeordneten wurde Armin Schwarz ebenfalls wieder gewählt. Als die Person mit den nächst höchsten Stimmzahl rückte Thomas Knubertz (2.v.r.) als neues Ratsmitglied in den Rat nach.

 

Ortsbürgermeister Rudolf Höser dankte den bisherigen Ratsmitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagament in den vergangenen fünf Jahren. Dem neuen Rat bot er eine offene und kostruktive Zusammenarbeit an. 

In St. Thomas wurde das Bernhardsfest 2019 gefeiert

 

ST. THOMAS | 11.08.2019 | Das Wochenende vom 10. und 11. August 2019 stand in St. Thomas ganz im Zeichen des diesjährigen Bernhardsfestes. Ausgerichtet von der Chorgemeinschaft, ist das Fest im Klosterhof immer wieder eine willkommene Veranstaltung für die Freunde der Musik, des Chorgesangs und der Geselligkeit. Begonnen wurde das Bernhardsfest am Samstagabend mit einem Abendlob auf der Empore der Klosterkirche. Mitgestaltet wurde die Feier vom Kirchenchor Fließem. Auf der Bühne im Klosterhof erfreuten die Musikvereine aus Bekond und Niederprüm mit zwei hörenswerten Konzerten, für die viel Applaus gespendet wurde. Anschließend wurde, insbesondere von der Jugend, bis in den Morgen gefeiert.

 

Der Sonntag wurde mit einem feierlichen Hochamt in der Klosterkirche begonnen. Musikalisch wurde die Messe vom Kirchenchor aus Kyllburg gestaltet. Danach wurde im Klosterhof weiter gefeiert. Mehrere Musikvereine erfreuten mit ihren Konzerten und die Kinder mit ihren Tänzen. Der Mittagtisch war reichlich gedeckt und so verbrachten die Gäste ein harmonisches Bernhardsfest im Klosterhof.

Konstituierende Sitzung des neune Gemeinderates

 

ST. THOMAS | 06.08.2019 | Am Mittwoch, 14.08.2019 um 18 Uhr findet im Bürgerhaus St. Thomas die konstituierende Sitzung des neuen Ortsgemeinderates statt.

 

Im Mai haben die Bürgerinnen und Bürger sechs Männer in den neuen Ortsgemeinderat gewählt. Wegen der Sommerferien findet die erste Sitzung erst jetzt im August statt.

 

Aus der Mitte des neuen Rates wird der Ortsbürgermeister gewählt. Der dadurch frei werdende Platz im Gemeinderat wird durch die nächste Person mit den meisten Stimmen besetzt.

 

Die Sitzung ist öffentlich, Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

Rettungshubschrauber "Christoph 10" flog seinen 50.000 Einsatz nach St. Thomas

 

ST. THOMAS | 04.08.2019 | Am Montag, 04. August 2019 hat der ADAC Rettungshubschrauber "Christoph 10" seinen 50.000 Einsatz geflogen. Dieser führte die Lebensretter zu uns nach St. Thomas, wo im Flurweg ein Notfallpatient versorgt werden konnte.

 

Der Rettungshubschrauber „Christoph 10“ am Standort Wittlich wurde im Oktober 1975 in Dienst gestellt. Die ADAC Luftrettung übernahm die Luftrettungsstation Anfang 1997. An der Station am St. Elisabeth Krankenhaus wurde später die erste EC135 der ADAC Luftrettungs-Flotte eingesetzt. Auch heute fliegt dort mit der H135 eine Maschine der neuesten Generation. „Christoph 10“ gehört mit mehr als 2.000 Einsätze jährlich zu den meist eingesetzten Rettungshubschraubern in Deutschland.

Herzliche Einladung zum Bernhardsdest 2019

 

ST. THOMAS | 02.08.2019 | Am Samstag 10.08. und Sonntag, 11.08.2019 findet im Klosterhof zu St. Thomas das diesjährige Bernhardsfest der Chorgemeinschaft St. Thomas Becket statt.

 

Das Fest beginnt am Samstag um 19 Uhr mit einem Abendlob in der Klosterkirche, mitgestaltet vom Kirchenchor Fließem. Ab 20 Uhr konzertiert der Musikverein aus Bekond, danach der Musikverein aus Niederprüm. Anschließend ist Tanzmusik vom Band.

 

Am Sonntag ist um 10 Uhr ein feierliches Hochamt, mitgestaltet vom Kirchenchor Kyllburg. Zum Frühschoppenkonzert spielt die Feuerwehrmusikkapelle aus Malbergweich. Der Mittagstisch ist reichlich gedeckt, auch werden Kaffee und Kuchen angeboten. Am Nachmittag Unterhaltung durch befreundete Vereine und Tanzgruppen.

Herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr:

 

ST. THOMAS | 27.07.2019 | Am Samstag haben die drei jungen Wehrmänner Fabian und Simon Schwarz sowie Johannes Neumann gemeinsam mit Wehrführer Lothar Dichter und Ortsbürgermeister Rudolf Höser die Einlaufschächte der Oberflächenentwässerung unserer Straßen gesäubert. Das dies dringend notwendig war, belegt das Foto. Die Arbeiten waren notwendig, um bei Regenereignissen, insbesondere wenn diese als Starkregen fallen, den ungehinderten Abfluss des Oberflächenwassers sicherzustellen.

 

Also, besten Dank an die FFW, die in diesen Tagen die Arbeiten in der Klosterstraße und im Flachsberg  fortführt. /rh

Herzlichen Glückwunsch:

Hildegard Reinhard feierte 90. Geburtstag

 

ST. THOMAS | 24.07.2019 | Am Mittwoch, 24. Juli 2019, hat unsere Mitbürgerin Hildegard Reinhard ihren 90. Geburtstag gefeiert. Die Jubilarin erfreut sich, abgesehen von einigen Altersbeschwerden, guter Gesundheit. Als Hausfrau und Mutter hat sie sich in ihrem ganzen Leben liebevoll um ihre Familie gekümmert, fünf Kinder großgezogen und freut sich heute über neuen Enkelkinder. Handarbeit und Singen sind ihre Hobbys. Bis zum letzten Weihnachtsfest hat Frau Reinhard im Chor der Gemeinde mitgesungen.

An ihrem Ehrentag gratulierten die Kinder und Schwiegerkinder, die Nachbarschaft und der Pastor. Für die Verbandsgemeinde Bitburger Land gratulierte Bürgermeister Josef Junk, der auch die Grüße und Glückwünsche von Landrat Dr. Joachim Streit überbrachte. Im Namen der Ortsgemeinde St. Thomas gratulierte Ortsbürgermeister Rudolf Höser. Alle wünschten der Jubilarin noch viele schöne Jahre im Kreise ihrer Familie und der Dorfgemeinschaft.

"BitburgerLandGänge":
Unser Rundweg West kommt in die Förderung

 

ST. THOMAS | 23.07.2019 | Das ist eine gute Nachricht: Die Verbandsgemeindeverwaltung Bitburger Land teilte uns heute mit, dass unser Rundweg West in die Förderung der Maßnahme "Bitburger LandGänge" aufgenommen wird. Dadurch dürfen wir auf maßgebliche Zuschüsse aus dem Leader-Programm der EU hoffen. Wir gehen damit in die konkrete Planungsphase. Ich werde die erforderliche Routenfreigabe erteilen.

 

Im nächsten Schritt werden die Eigentümer an dem vorgesehene Wegeverlauf durch die VG ermittelt. Sofern Wegeabschnitte über private Parzellen verlaufen, muss eine schriftliche Vereinbarung mit dem Eigentümer geschlossen werden. Danach erfolgt die Planung der konkreten Wegweisung und die Kosten werden ermittelt. Sodann wird sich der Ortsgemeinderat erneut mit dem Thema befassen und zur Umsetzung der Maßnahme einen entsprechenden Beschluss fassen. Die konkrete Einrichtung der Bitburger LandGänge ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Raderlebnistag "KYLLTAL AKTIV 2019"

 

ST. THOMAS | 22.07.2019 | Tolles Radlerwetter, gut gelaunte Gäste, schmackhafte Bewirtung mit Eifeler Spezialitäten und eine engagierte und eingespielte Mannschaft aus vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern machten den Raderlebnistag "Kylltal aktiv 2019" zu einer gelungenen Veranstaltung. So sehen wir das in St. Thomas und können nicht nachvollziehen, was der Trierische Volksfreund in seiner Ausgabe vom Montag berichtete (s. unten). Wir empfehlen dem Reporter im nächsten Jahr zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

 

Ich danke allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihren engagierten Einsatz in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung. Ohne euch wäre das so nicht möglich gewesen. Vielen Dank.

 

Besten Dank auch Wilhelm und Bernhard Schon, die den Besuchern interessante Einblicke in die moderne Zentriertechnik für Radreifen gaben und den Pannendienst für Fahrräder sicherstellten. Mein Dank gilt auch den Kräften von Bundespolizei, Polizei, DRK und Feuerwehr, die für die Sicherheit an der Strecke und auch in St. Thomas gesorgt haben. Danke auch an Daniela Spilles und ihr Team von der Verbandsgemeindeverwaltung Bitburger-Land für die perfekte Organisation.

 

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Raderlebnistag "KYLLTAL AKTIV 2019"

 

ST. THOMAS | Juli 2019 | Bereits zum 21. Mal genießen Radler, Inline-Skater und Wanderer das idyllische Kylltal, autofrei. Am Sonntag, den 21. Juli wird die Landesstraße 24 für den autofreien Sonntag „Kylltal Aktiv“ vom Gemeindehaus in Lissingen bis St. Thomas von 10 bis 18 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Freie Fahrt haben Fahrräder, Bollerwagen und Inline-Skater. Auch Fußgänger genießen die beschauliche Stille auf der Strecke.

Entlang der Strecke haben sich die Etappenorte aufgehübscht, kulinarische Leckerbissen und zünftige Musikdarbietungen garantieren unbeschwerten Familienspaß auf rund 20 Kilometern. Immer in der Nähe: die Bahn! Sie bietet stündlich die Möglichkeit ohne Anstrengung nebst Rädern zum Startpunkt zurückzukehren. Außerdem werden Sonderzüge eingesetzt, damit die Radbegeisterten nicht zu lange warten müssen!

Abschlussbericht vorgstellt

 

ST. THOMAS | 07.07.2019 | Die beiden Arbeitskreise des "Zukunfts-Check Dorf" haben sich am vergangenen Sonntag getroffen und über den fertiggestellten Entwurf des Abschlussberichtes beraten.

 

Gemeinsam wurden die kurz-, mittel- und langfristigen Handlungserfordernisse festgelgt und formuliert. In den nächsten Tagen wird der Abschlussbericht der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm zur weiteren Bearbeitung übermittelt. Nach der Beteiligung der anderen Behörden wird der Termin für die Abschlussveranstaltung festgelegt und hier bekannt gegeben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

"ZUKUNFTS-CHECK DORF" - Treffen der Arbeitskreise

 

ST. THOMAS | 02.07.2019 | Die beiden Arbeitskreise des "Zukunfts-Check Dorf" treffen sich am Sonntagabend, 07. Juli 2019 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus zu ihrer nächsten, gemeinsamen Besprechung. Der Abschlussbericht ist fertiggestellt und wird den Arbeitskreisteilnehmern präsentiert, bevor er zur endgültigen Abstimmung an die Kreisverwaltung übermittelt wird. Danach wird der Termin für die Abschlussveranstaltung gemeinsam mit Kreisverwaltung und VG-Verwaltung festgelegt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Höser

Ortsbürgermeister

Weitere, zurückliegende Einträge der Startseite finden Sie im

HINWEIS: Die vier neuen Wanderrundwege sind jetzt mit Beschreibung und GPX-Daten verfügbar.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016-2019 | ORTSGEMEINDE ST. THOMAS