Startseite - Aus dem Dorfgeschehen -

ST. THOMAS | 29.06.2016 |  Die vom Offenen Kanal (OK) Bitburg produzierte DVD vom Festakt anläßlich des 30-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen St. Thomas und Pontigny am 21. Mai 2016 ist inzwischen fertiggestellt und steht uns zur Verfügung. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Ute und Günter Ewertz sowie Mahmoud Almohamed vom OK Bitburg für ihre Bereitschaft, unser Fest zu dokumentieren. Die DVD kann zum Selbstkostenpreis bei der Ortsgemeinde bestellt werden.

 

Der Film wird am Donnerstag, 14. Juli 2016 um 19:30 Uhr im Kabelnetz des OK gesendet. Wiederholungen sind am 16.07.2016 um 13 Uhr und am 19.07.2016 um 10 Uhr vorgesehen. In St. Thomas sind wir nicht mit diesem Kabelnetz verbunden. Wir können die Sendung jedoch auf der Internetseite des OK54 unter der Adresse http://www.ok54.de/iptv live verfolgen. Dank der schnellen Internetverbindungen in St. Thomas ist das kein Problem. Also, Termin vormerken und zusehen.

ST. THOMAS | 26.06.2016 |  Das Sommerfest des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr St. Thomas lockte am Wochenende die Besucher auf den Platz am Bürgerhaus. An beiden Tagen kamen die St. Thomaser und ihre Gäste zusammen, um sich in netter Runde angeregt zu unterhalten, gut zu essen und zu trinken.

 

Auf einem großen Fernsehgerät konnten die Fußballsüiel der Europameisterschaft verfolgt werden. So wurde auch der 3:0 Sieg der deutschen Nationalmannschaft am Sonntagabend gemeinsam verfolgt. Die Bläsergruppe (Foto) sorgte mit einem Frühschoppenkonzert für die musikalische Unterhaltung.

ST. THOMAS | 24.06.2016 |  Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr St. Thomas hat für das kommende Wochenende das alljährlich stattfindende Sommerfest vorbereitet.

 

Das Fest beginnt am Samstag bereits um 15 Uhr mit der Möglichkeit, die Spiele der Fußball-EM gemeinsam anzusehen. Der Bierstand und die gute Eifeler Küche sind auf die Gäste vorbereitet. Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Frühschoppen, der von der Bläsergrupe St. Thomas musikalisch gestaltet wird. Der Mittags- und der Kaffeetisch sind reichlich gedeckt. Für die Kinder stehen Hüpfburg und andere Spiele zur Verfügung. Gegen 17 Uhr findet eine große Verlosung mit attraktiven Preise statt. Ab 18 Uhr wird das Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft übertragen.

 

Die Freiwillige Feuerwehr leistet während des ganzen Jahres einen wichtigen Dienst im Sinne der Allgemeinheit und damit für uns alle. Neben dem Brandschutz sind die Feuerwehrkameraden auch immer dann zur Stelle, wenn es gilt, unsere kulturellen Veranstaltungen durchzuführen. Dazu an dieser Stelle ein herzlicher Dank. Bitte unterstützt die Feuerwehr durch euren Besuch des Sommerfestes an diesem Wochenende. | rh

ST. THOMAS | 20.06.2016 |  Jetzt ist es soweit. Die Straße zwischen St. Thomas und Kyllburg ist für den Verkehr gesperrt. Die Sperr- und Umleitungsschilder sind aus allen Richtungen aufgestellt. Trotzdem glauben immer noch einige Auto- und Motorradfahrer, sie könnte das ignorieren. Sie müssen umdrehen. Eine Umleitungsstrecke wird ab der Einmündung L 24 / L 34 bei Kyllburg über Malberg, Malbergweich, Staffelstein, Balesfeld und Neustraßburg bis zur Einmündung L 33/L 24 in Densborn, und umgekehrt, ausgeschildert.  Das Sägewerk Enders kann in dieser Zeit nur aus Richtung Densborn aus angefahren werden.

ST. THOMAS | 13.06.2016 |  Wegen Straßenbauarbeiten (Beseitigungen von Hangrutschen) im Zuge der L 24 zwischen der Einmündung der Landesstraße 24 bei Kyllburg und St. Thomas muss die Strecke gsperrt werden. Laut TV sollte dies ab Dienstag, 14. Juni bis voraussichtlich 20. September sein. Der Beginn verzögert sich offensichtlich derzeit. Wir müssen jedoch ausgehen, dass die Sperrung kurzfristig eingerichtet wird. Eine Umleitungsstrecke wird ab der Einmündung L 24/L 34 bei Kyllburg über Malberg, Malbergweich, Staffelstein, Balesfeld und Neustraßburg bis zur Einmündung L 33/L 24 in Densborn, und umgekehrt, ausgeschildert.  Das Sägewerk Enders kann in dieser Zeit nur aus Richtung Densborn aus angefahren werden.

Jubiläum: 25 Jahre Gedenkstein der St. Matthias Bruderschaft

 

ST. THOMAS | 05.06.2016 | Die St. Matthias Bruderschaft Giesenkirchen-Schelsen aus Mönchengladbach hatte vor 25 Jahren einen Gedenkstein am Pilgerweg im Etschmännchen aufgestellt. Das Jubiläum haben die Pilger zum Anlass genommen, am Sonntag eine kleine Wallfahrt nach St. Thomas zu unternehmen.

Gegen 11 Uhr trafen die rund 80 Gläubigen in St. Thomas ein und feierten eine Messe in der Klosterkirche. Nach der Mittagsrast im Bürgerhaus ging die Gruppe zum Gedenkstein und feierte dort eine kleine Andacht. Sie hielten einen Rückblick auf die 25 Jahre, in denen die Pilger in jedem Jahr die Wegstrecke über unser Dorf wählen, um zum Grab des Apostels Matthias in Trier zu pilgern. Die nächste Pilgerwallfahrt wird in der zweiten Oktoberwoche 2016 stattfinden. Wir gratulieren der St. Matthias Bruderschaft zu ihrem Jubiläum und heißen die Pilger auch in diesem Herbst gerne wieder in St. Thomas willkommen. | rh

Die Feuerwehr legt den Maibaum um

 

ST. THOMAS | 05.06.2016 | Am Sonntagmorgen hat die Freiwillige Feuerwehr St. Thomas den zum 1. Mai aufgestellten Maibaum wiederum abgebaut. Die Männer taten dies im Anschluß an ihre reoutinemäßige Einsatzübung, die sie an diesem Morgen im Ortsteil Bruderholz durchgeführt haben. Überprüft wurde in diesem Zusammenhang der Zustand der Löschwasservorratsbehälter.

Wir danken den Männern der Freiwilligen Feuerwehr St. Thomas für ihr Engagement bei der Unterstützung zur Aufrechterhaltung unserer Traditionen, wie die Aufstellen des Maibaumes und ihren ehrenamtlichen Einsatz im Rahmen des Brandschutzes. | rh

JUGEND IST ZUKUNFT: Beim Festwochenende feierten die Jugendlichen aus beiden Ländern ausgelassen miteinander. So hat die Partnerschaft eine Zukunft. Mit im Bild die beiden Bürgermeister Rudolf Höser und Emmanuel Maufroy FOTO: DIRK TIETZE

Festwochenende 30 Jahre Partnerschaft St. Thomas - Pontigny

 

ST. THOMAS | 21. / 22.05.2016 | Am Wochenende haben die Eifelgemeinde St. Thomas und die französische Gemeinde Pontigny das 30-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft gefeiert. Das Festwochenende hat die über drei Jahrzehnte währende Freundschaft weiter gefestigt.

Am Samstagmittag wurden die Gäste am Bürgerhaus begrüßt. Untergebracht wurden sie in Gastfamilien im Ort. Am Nachmittag traf man sich, um Schloss Malberg zu besichtigen oder Boule zu spielen.

Beim Festakt am Samstagabend begrüßte Ortsbürgermeister Rudolf Höser die Gäste im Bürgerhaus. Er hielt Rückblick auf 30 Jahre Partnerschaft, die auch in einem Bildband festgehalten sind. Die Erstausgabe des Buches überreichte er an Emmanuel Maufroy, den Bürgermeister von Pontigny. Gründungsmitglieder der Partnerschaft aus beiden Ländern wurden mit der Goldenen Ehrennadel des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz-Burgund geehrt.

Der Sonntag begann mit einem Festhochamt in der Klosterkirche. Die Messe wurde von Pater Christoph und dem Priester Maxime de Saint Perne aus Pontigny zelebriert und von der Chorgemeinschaft St. Thomas mitgestaltet. Die Bläsergruppe konzertierte dann im Klosterinnenhof. Dort entstand auch unser Gruppenfoto mit den beiden Delegationen.

Nach dem Mittagessen in den Gastfamilien trafen sich die Dorfgemeinschaft und die Gäste am Bürgerhaus. Mit Fähnchen aus Frankreich, Deutschland und der Europafahne wurden die Gäste verabschiedet, die sich herzlich für die Gastfreundlichkeit bedankten.

Ich bedanke mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern von St. Thomas für ihre Unterstützung in der Vorbereitung und Durchführung des Festwochenendes. Herzlichen Dank auch an die Gastfamilien und das Exerzitienhaus für die Unterkunft und die Verpflegung der Gäste.

Rudolf Höser
Ortsbürgermeister

Festansprache Ortsbürgermeister Höser
FESTANSPRACHE OBM Höser.pdf
PDF-Dokument [504.4 KB]
Bericht im TRIERISCHEN VOLKSFREUND vom 26.05.2016
2016_05_26_TV Ausschnitt.pdf
PDF-Dokument [885.3 KB]

Fischbesatz: 200 Kilogramm Fische für die Kyllangler

 

ST. THOMAS | 12.05.2016 | Am Donnerstag wurden auf Veranlassung der Fischereigenossen Kyll 200 Kilogramm Fische in der Kyll in St. Thomas eingesetzt. Der Fischbesatz findet regelmäßig mehrmals im Jahr statt, um den Bestand fangreifer Fische zu erhöhen. Eingesetzt im Bereich St. Thomas wandern die Fische innerhalb unserer Fangstrecken über mehrere Kilometer. Auf unserer Fischereistrecke an der Kyll sind in jedem Jahr zahlreiche Sportangler unterwegs. Angelscheine sind beim Ortsbürgermeister und in den Beherbungsbetrieben erhältlich. | rh

Nach unserem Hinweis: Wartehaus wird angestrichen

 

ST.THOMAS | 10.05.2016 | Mit Datum vom 27.03.2016 hatte die Ortsgemeinde die Deutsche Bahn AG angeschrieben und auf die Zustände des Bahnhofsumfeldes in St. Thomas aufmerksam gemacht und um Abhilfe gebeten. Jetzt wurde mit den Renovierungsarbeiten begonnen. Der Warteunterstand wurde neu angestrichen. Es sind noch Restarbeiten auszuführen, die aber in den nächsten Tagen ausgeführt werden sollen. Schön, dass unsere Intervention Erfolg hatte und sich etwas tut. Wir bleiben dran, bis alles erledigt ist! | rh

Arbeiten am Bahnhof in St. Thomas

 

ST. THOMAS | 10.05.2016 | Die Deutsche Bahn AG führt derzeit Arbeiten am Bahnhof in St. Thomas aus. Arbeiter sind damit beschäftigt, das Rolltor am Überweg zwischen den beiden Gleisen vom mechanischen auf elektrischen Antrieb umzurüsten. Dazu müssen entsprechende Elektrokabel vom Bahnsteig 1 unter den Gleisen hindurch bis zur anderen Seite verlegt werden. Wegen des Zugverkehrs müssen die Arbeiten immer wieder unterbrochen werden. SIe sollen dennoch in den nächsten Tagen abgeschlossen werden.

Kanufahrer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

 

ST. THOMAS-USCH | 07.05.2016 | Um kurz nach 15 Uhr heulte die Sirene auf dem St. Thomas Bürgerhaus. Minuten später machten sich die Feuerwehrmänner auf den Weg. Von der Leitsstelle in Trier hatten die Floriansjünger den Auftrag bekommen, zur Fabrik in Usch zu fahren. Dort war auf der nahen Kyll ein Kanufahrer verunglückt.

Offensichtlich hatte er die Gewalt über das Wasserfahrzeug verloren und kenterte. Dabei zog er sich Verletzungen an der Schulter zu. Die Feuerwehrmänner leisteten Erste und technische Hilfe. Auch der Löschzug aus Kyllburg rückte an. Im Einsatz waren ebenfalls ein Rettungswagen und der luxemburgische Rettungshubschrauber. Der Verletzte wurde mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht.

Regionalzug überfährt umgestürzten Baum

 

ST. THOMAS | 01.05.2016 | Blaulichtaufgebot im Flurweg und auf dem Radweg: Um 11.29 Uhr prallte ein Regionalzug gegen einen umgestürzten Baum. Der war vom starken Wind am ersten Maifeiertag zwischen Kyllburg und St. Thomas auf die Schienenstrecke geworfen worden. Der Lokführer leitete zwar eine Schnellbremsung ein, konnte aber den Zusammenstoß mit dem Zug nicht mehr verhindern. Verletzt wurde aber niemand.

Die rund 25 Zugpassagiere wurden evakuiert und mit Großraumtaxis weiterbefördert. Am Triebwagen entstand Schaden und es trat Kühlwasser aus. Er konnte seine Fahrt nicht fortsetzen. Die Feuerwehren aus Kyllburg und Malberg räumten die Baumstämme und Äste unter dem Zug weg. Kurz nach 13 Uhr war die Bahnstrecke wieder frei.

Foto: Archiv Karl Limburg

Wir erinnern uns: Fahrzeugsegnung am 1. Mai

 

ST. THOMAS | 01.05.2016 | Es gab Zeiten, da war der 1. Mai ein hoher Feiertag. An diesem Tage kamen die St. Thomaser in Scharen zum Gottesdienst. Im Anschluss an die Messfeier fand die Segnung der Fahrzeuge statt. Im Klosterhof hatten die Menschen ihre Zweiräder, Traktoren und die erst wenig verbreiteten Autos aufgestellt, um für diese den Segen Gottes zu erbitten. Auf dem Foto ist der damalige Pastor von St. Thomas, Dr. Benedikt Casper, zusammen mit den Messdienern und den Gläubigen zu sehen.

Eigentlich eine gute Sache und eine schöne Tradition. Unsere historischen Fotoaufnahmen entstanden irgendwann in den 1960iger Jahren. Wann genau, ist nicht bekannt. Sie stammen aus dem Archiv des ehemaligen St. Thomaser Lehrers Karl Limburg. Wir danken ihm, dass er uns die Bilder  zur Verfügung gestellt hat. Wäre es auch heute noch sinnvoll, dass wir unsere Fahrzeuge segnen lassen? Könnten wir auch heute noch den Segen Gottes auf all unseren Wegen gebrauchen?

Die Feuerwehr stellte den Maibaum auf

 

ST. THOMAS | 30.04.2016 | Die Tradition wurde einmal mehr gepflegt: Am Vorabend des 1. Mai wurde am Platz am Bürgerhaus der Maibaum aufgestellt. Vom Jagdgenossen Harald Schmitz gestiftet, geschlagen und herbeigeschafft. Die Kinder schmückten die Baumspitze, dann wurde der Baum schnell im neuen Ständer aufgestellt. Das naßkalte Wetter war etwas unangenehm, aber dennoch herrschte gute Stimmung. Bei Schwenkbraten und Getränken blieben die St. Thomaser einige Stunden in fröhlicher Runde beisammen.

Ein Maibaum steht auch im Ortsteil Bruderholz

 

BRUDERHOLZ | 30.04.2016 | Die Bruderholzer haben am Abend des 30. April ihren Maibaum aufgestellt. Dabei ließen sie sich auch von dem unangenehmen und kaltnaßen Wetter nicht abhalten.

Peter Schon brachte den Maibaum mit seinem Traktor zum Dorfplatz. Gemeinsam wurde der Baum dann aufgerichtet. Unterstützung kam dabei von der internationalen Bevölkerung aus Bruderholz. Dort leben Menschen aus sieben Nationen.

Unter dem Schutz eines rasch aufgestellten Zeltes feierten die Bruderholzer den Übergang in den Wonnemonat Mai.

Traditionspflege: Samstag stellen wir den Maibaum auf

 

ST. THOMAS | 28.04.2016 | Die Vorbereitungen sind bereits in die Wege geleitet. Die Feuerwehrkameraden sorgen für das Schlagen des Maibaums im Wald und sind auch am Samstag zur Stelle, wenn die alte Tradition einmal mehr gepflegt wird. Wer sich an der Arbeit beteiligen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Leider kann die Bläsergruppe in diesem Jahr keinen Beitrag leisten. Wir hoffen, dass dies im nächsten Jahr wieder möglich ist. Am Abend gibt es dann auch Schwenkbraten und Getränke am Bürgerhaus. Eine Gelegenheit für die Dorfbevölkerung, sich in geselliger Runde zu treffen.

Ortsbild: Haus Erasmy erhält neue Fenster

 

ST. THOMAS | 23.04.2016 | In diesen Tagen werden im Haus Erasmy neue Fenster eingebaut. Im Zuge der Ausbauarbeiten des neuen Eigentümers (Ökumenischer Erziehungshilfeverbund) wurden Mittel aus dem Dorferneuerungsprogramm beantragt und bewilligt. Mit den Geldern werden die Fenster des Hauses ausgetauscht. Die energetische Sanierung ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern trägt auch zu einer Verbesserung des Ortsbildes bei. Das Gebäude erhält damit typgerechte Fenster mit Sproßen. Der Betrieb der "Stationären Gruppe" soll am 1. Juni 2016 aufgenommen werden.

Französischlehrerin Eva Schmitz

30 Jahre Partnerschaft St. Thomas - Pontigny | Französischer Abend

 

ST. THOMAS | 15.04.2016 | Am Freitagabend traf sich eine Gruppe von Lernwilligen im Bürgerhaus, um in der Vorbereitung für das Festwochenende mit den französischen Freunden am 21. und 22.Mai 2016, sich noch einmal mit wesentlichen Vokabeln der französischen Sprache vertraut zu machen. Unsere Französischlehrerin Eva Schmitz hatte die Übungsstunde vorbereitet und leitete sie. Geübt wurden gängige Redewendungen, die uns im praktischen Umgang mit den Gästen weiterhelfen. "Dafür ein ganz herzliches Dankeschön. Das ist für uns eine praktische Hilfe, die wir gut gebrauchen können"; sagte Ortsbürgermeister Rudolf Höser.

Damit die Unterrichtstunde auch einen geselligen Charakter erhielt, hatten die Teilnehmer Rotwein, Käse und Baguettes mitgebracht, die gemeinsam gemundet haben. So war die Unterrichtstunde auch gleichzeitig ein gemütliches Treffen.

30 Jahre Partnerschaft St. Thomas - Pontigny

 

ST. THOMAS | 06.04.2016 | Der Termin für unser Festwochenende "30 Jahre Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde St. Thomas - Pontigny" am 21. / 22. Mai 2016 rückt immer näher. Das Programm steht inzwischen fest und die abschließenden Vorbereitungen sind eingeleitet. Es sind nur noch wenige Fragen offen. Die können wir beim "Französischen Abend" klären.

Wie besprochen, wollen wir uns in der Vorbereitung auf den Besuch nochmals in lockerer Runde mit der französischen Sprache beschäftigen und gängigen Vokabeln trainieren. Unsere Französischlehrerin Eva Schmitz hat sich trotz Prüfungsstress bereit erklärt, dies zu leiten. Wir treffen uns am Freitag, 15. April 2016 um 19 Uhr im Bürgerhaus.

Damit aus der Zusammenkunft auch ein "Französischer Abend" werden kann, bitte ich die Teilnehmer um ihr Entgegenkommen. Wenn der ein oder andere ein Flasche Rotwein, Käse oder Baguette mitbringt, sollte uns das in bescheidenem Rahmen gemeinsam gelingen. Es wäre auch toll, wenn noch Fotos aus den 30 Jahren Partnerschaft mitgebracht werden. Die könnten digitalisiert und von den Besitzern gleich wieder mitgenommen werden.

Ich bitte euch und Sie um Unterstützung. So kann schon der Weg zum Ziel mit Freude an der Sache gepflastert sein. Ich freue mich über eine rege Teilnahme.

Rudolf Höser
Ortsbürgermeister

ST. THOMAS | 02.04.2016 | Das, was die Menschen dieser Tage achtlos wegwerfen, findet sich in der Landschaft und belastet sie. Schön sieht das nicht aus, wenn Papier, Plastik, Flaschen und anderer Unrat am Straßenrand und in den Gräben liegt. Deshalb haben sich die St. Thomaser am Samstag mit mehr als 20 Akteuren auf die Suche nach genau diesen Hinterlassenschaften der Wohlstandsgesellschaft rund um St. Thomas gemacht. Mit zwei Traktoren wurde ausgeschwärmt und eingesammelt, was nicht in die Landschaft gehört. Am Ende kamen ein Dutzend Säcke von Müll zusammen. Auch Reifen, eine ausgediente Bank und Metallschrott wurden gefunden. Andere Männer befreiten im Ortsteil St. Johann den Straßenrand von überschüssigem Laub, reinigten die Rinnen und die Einlässe.

Nach getaner Arbeit trafen sich alle am Bürgerhaus. Ursula Calenbuhr und Rosi Höser hatten für einen Imbiss gesorgt. Die hungrigen Arbeiter nahmen die Mahlzeit gerne an. Danke fürs Herrichten.

Ortsbürgermeister Rudolf Höser dankte allen, die sich ehrenamtlich an der Aktion beteiligt hatten. "Besonders gut finde ich, dass unsere jungen Männer sich so zahlreich beteiligt haben. Euch und allen anderen sage ganz herzlich danke schön", so der Bürgermeister.

ST. THOMAS | 28.03.2016 | Wir beteiligen uns in diesem Jahr an der Aktion "SAUBERE LANDSCHAFT". Dazu treffen wir uns am Samstag, 2. April 2016 um 9 Uhr am Bürgerhaus.

Bürgerinformation zur Aktion "SAUBERE LANDSCHAFT 2016"
2016_03_25_BÜRGERINFORMATION_Aktion SL u[...]
PDF-Dokument [142.6 KB]

ST. THOMAS | 27.03.2016 | Wie sieht denn unser Bahnhof aus? Die Wartehalle ist verschmiert und verdreckst, die Farbe abgewaschen. Der Zaun wurde notdürftig repariert, ein Erdwall ist von Gestrüpp überwuchert. Insgesamt ist das ein unschönes Bild, dass so gar nicht zu St. Thomas passt.

Doch hier sind wir nicht zuständig. Die Deutsche Bahn AG hat hier das Hausrecht. Was können wir tun? Erst einmal relativ wenig. Aber wir sind nicht untätig. Ortsbürgermeister Rudolf Höser hat die zuständige Stelle bei der DB AG angeschrieben, auf die Umstände hingewiesen und um Abhilfe gebeten. Jetzt warten wir auf Antwort aus Saarbrücken.

Anschreiben Ortsgemeinde an DB AG Saarbrücken
2016_03_15_Anschreiben DB AG Station u S[...]
PDF-Dokument [1.4 MB]

ST. THOMAS | Ostern 2016 | Unsere Messdienerinnen und Messdiener lassen es sich nicht nehmen: Alljährlich pflegen sie die Tradition des Klapperns. Wenn ab Karfreitag die Glocken schweigen, ziehen die Jungs und Mädchen durch die Straßen des Dorfes und Klappern. Damit übernehmen sie die Aufgabe der Glocken, die den Menschen üblicherweise kundtun, wann die Betstunden und die Mittagszeit sowie der Ruf für die heiligen Messen erfolgt. Am Samstagmittag versammelten sie sich auf der Kyllbrücke, um mit kleinen Handwagen ausgestattet ihren Lohn fürs Klappern in den Häusern abholten.

Wir danken den Messdienerinnen und Messdienern, dass sie dieses Traditionsbewusstsein haben und sich ehrenamtlich engagieren. Herzlichen Dank, euch und allen St.Thomaserinnen und St.Thomasern: FROHE OSTERN!

ST. THOMAS | 25.03.2016 | Vor den Osterfeiertagen wurden am Friedhof die Gräber unserer Toten hergerichtet. Die Angehörigen bepflanzten die Grabstätten und gossen die frischen Blumen.

Nach getaner Arbeit saßen Manfred Schwarz , Maria Camp und Rudolf Höser noch eine Weile auf der Ruhebank und hielten ein Schwätzchen. So viel Zeit muss sein.

ST. THOMAS | 20.03.2016 | Am Sonntag, 20. März 2016, feierte unsere Mitbürgerin Alwine Schmitz ihren 85. Geburtstag. Die rüstige Dame wohnt im eigenen Haushalt in ihrem Anwesen in der Klosterstraße. Dort wird sie von der Familie des Sohnes Arno tatkräftig unterstützt. Alwine Schmitz erfreut sich altersgemäß guter Gesundheit. Geistig ist sie noch sehr rege und nimmt ganz bewusst Anteil am Geschehen in ihrer Heimatgemeinde. Ihren sonntäglichen Gang zur Messfeier nimmt sie gerne und regelmäßig wahr.

 

An ihrem Ehrentag gratulierten neben den Kindern, Schwiegerkindern und Enkeln auch die Nachbarschaft aus der Klosterstraße. Den guten Wünschen für noch viele Jahre in Gesundheit und im Kreise der Familie schlossen sich Ortsbürgermeister Rudolf Höser und Ratsmitglied Sven Dichter gerne an. Im Namen der Ortsgemeinde St. Thomas überreichten die beiden einen Präsentkorb.

 

ST. THOMAS | 20.03.2016 | Die Gläubigen aus St.Thomas und einigen Nachbarorten feierten am Morgen den Palmsonntag.Vor dem Eingang zum Exerzitienhaus stand der Weidenkorb mit den Palmzweigen. Die Männerschola stimmte die feierlichen Gesänge an, die Bläsergruppe musizierte. Pater Josef segnete die Palmzweige und sprach die Gebete. Danach zogen die Gläubigen in einer Prozession in die Klosterkirche, wo ein feierliches Hochamt zelebriert wurde.

ST. THOMAS | 18.03.2016 | Endlich Osterferien, endlich trockenes Wetter: Das gab den Startschuss für die Jungs aus dem Dorf, den Bolzplatz nach der langen Winterpause wieder in Betrieb zu nehmen. Noch kalt, aber munter bei der Sache, wurde der Ball gedroschen.Nachdem wir im vergangenen Jahr den Zaun errichten haben, landet der Ball auch häufiger im Tor als in der Kyll. Auf geht´s Jungs. Fußball spielen und gemeinsam darauf achten, dass es sportlich zugeht und die Anlage geschont wird. Viel Spaß…

ST. THOMAS | 14.03.2016 | Die Restarbeiten an der im vergangenen Jahr neu gebauten Kyllbrücke laufen an. Heute hat die Firma Grommes die Sandsteine und Baumaterial angeliefert, um in den nächsten zwei Wochen die noch fehlende Sandsteinverblendung an den Brückenpfeilern anzubringen. Die Fläche am Bürgerhaus wird also nur kurzfristig in Anspruch genommen. Wir gehen davon aus, dass in Kürze auch die noch ausstehenden Arbeiten am Brückengeländer ausgeführt werden. Dann wird auch die restaurierte Nepomukfigur wiederum aufgestellt.

ST. THOMAS | 14.03.2016 | Die Umbauarbeiten am ehemaligen Gasthaus Erasmy haben inzwischen begonnen. Wie in der Bürgerversammlung am 2. März berichtet worden ist, wird in dem Gebäude ein stationäre Gruppe für Jugendliche eingerichtet. Träger der Einrichtung ist der Ökumenische Erzeihungshilfeverbund. Die Arbeit im Haus sollen zügig durchgeführt werden. Unter anderem müssen Brandschutzauflagen der Behörden erfüllt werden. Die Einrichtung soll zum 1. Juni 2016 in Betrieb genommen werden.

ST. THOMAS | 13.03.2016 | Am Sonntag, 13. März 2016, fand die Wahl zum Landtag in Rheinland-Pfalz statt. In der Ortsgemeinde St. Thomas gab es 201 wahberechtigte Bürgerinnen und Bürger. 149 Wahlberechtigte haben ihre Stimmen abgegeben. Die Wahlbeteiligung lag damit bei 74,1 Prozent. Für dieses eindrucksvolle, demokratische Engagement bedanke ich mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die zur Wahl gegangen sind. In der unten stehenden Tabelle ist das vorläufige Ergebnis der Wahl dargestellt. Die Grafiken veranschaulichen die Entwicklungen im Bild.

 

Rudolf Höser, Ortsbürgermeister

ST. THOMAS | 13.03.2016 | Am Sonntagnachmittag machten sich einige St. Thomaser auf dem Weg zum Patischkreuz. Dort wartete Dechant Klaus Bender auf die Pilger aus St.Thomas und den umliegenden Orten Seinsfeld, Steinborn, und Kyllburgweiler. In einer kleinen Andacht wurde gebetet und gesungen. Anschließend machten sich die Menschen wieder auf den Rückweg in ihre Gemeinden.

 

WISSENSWERTES ZUM PATISCHKREUZ | Das mit der Jahreszahl 1590 versehene, große Kreuz ist aus einem Stück Sandstein gehauen. Das ist, insbesondere wegen der Größe des Kreuzes, sehr ungewöhnlich. Man geht davon aus, dass es vom gleichen Steinhauer gefertigt wurde wie das "Schäffers Kreuz". Die überlieferte Sage berichtet, es sei ein Kreuz der Buße. Ein Mensch mit schwerer Schuld habe es auf seinen Schultern hinaufgetragen. Auch heute hat das Kreuz noch eine Bedeutung als Bußkreuz der Pfarrei. Jedes Jahr zu Palmsonntag treffen hier Bußprozessionen aus St. Thomas, Seinsfeld, Steinborn und Kyllburgweiler zusammen. Leider hat die Beteiligung überall spürbar nachgelassen. Mit dem Bewusstsein, solche und andere Traditionen als Bestandteil unserer Werte weiterhin zu pflegen, ist die Aufrechterhaltung der Bußprozession sehr empfehlenswert. | rh

 

ST. THOMAS | 04.03.2016 | Der späte Wintereinbruch hatte am Freitagabend einen Schneebruch zur Folge. Der nasse Schnee brachte eine alte Weide zum Umsturz. Der Baum stand oberhalb der Kurve an der Straße zwischen Zendscheid und dem Ortsteil St. Johann. Die Männer der Freiwlligen Feuerwehr St. Thomas-Usch zerlegten den umgestürzten Baum, räumten die Äste weg und machten so den Weg nach St. Johann wieder frei. Nachdem anschließend der Räumdienst des LBM die Strecke von Schnee befreit hatte, war die Zufahrt wieder möglich. Die Schilder müssen ausgetauscht werden. | rh

HINWEIS:

 

Es stehen Jahreshauptversammlungen unserer Vereine an:

 

DIe Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr St. Thomas findet statt am Samstag, 5. März 2016 um 19 Uhr im Bürgerhaus. Anschließend um 20 Uhr ist die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr St. Thomas-Usch. | Einladung

 

Die Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft St. Thomas ist am Sonntag, 6. März 2016 um 17 Uhr im Bürgerhaus.

Ausschnit TRIERISCHER VOLSKFREUND vom 12. Februar 2016

ST. THOMAS | 10.02.2016 | Das Ehepaar Hildegard und Heinz Schumacher hat am Mittwoch, 10. Februar 2016 das Fest der Goldenen Hochzeit gefeiert. Das Jubelpaar ist seit vielen Jahrzehnten fest im Dorfgeschehen eingebunden. Beide haben sich mit ihrer Musik und ihrem Gesang in insbesondere Weise in der Chorgemeinschaft St. Thomas eingebracht. Der Jubilar war auch zehn Jahre lang Mitglied im Gemeinderat des Ortes.

 

Am Jubeltag gratulierten ihre vier Kinder, die Schwiegerkinder und fünf Enkel. Die Urkunden und Geschenke von Verbandsgemeinde und Landkreis überbrachte Bürgermeister Josef Junk. Im Namen der Gemeinde St. Thomas gratulierte Ortsbürgermeister Rudolf Höser und überreichte einen Präsentkorb. Alle Gratulanten wünschten dem Jubelpaar noch viele gemeinsame Jahre in Gesundheit und Zufriedenheit im Kreise ihrer Familie. | rh

ST. THOMAS | 07.02.2016 | Am Sonntag, 7. Februar 2016 feierte unsere älteste Mitbürgerin, Frau Margareta Reinhard, ihren 90. Geburtstag. Die Jubilarin ist auch im hohen Alter noch eine rüstige Frau und aktiv am Dorfgeschehen interessiert.

 

Die St. Thomaser kennen ihre "Griddi" als immer freundliche und aktive Arbeiterin. Land- und Forstwirtschaft und natürlich die Erziehung ihrer fünf Kinder haben das Leben der Jubilarin geprägt. Früh verwittwet musste sie die Verantwortung für ihre Familie alleine übernehmen. Das ihr dies sehr gut gelungen ist, zeigte sich am Festtag des 90. Geburtstages. Herzlich gratulierten ihre fünf Kinder, die Schwiegerkinder, zwölf Enkel und fünf Urenkel. Für die Pfarrgemeinde gratulierte Dechant Klaus Bender. Die Urkunden und Geschenke von Verbandsgemeinde und Landkreis überbrachte der Beigeordnete Uwe Weidenbruch. Im Namen der Gemeinde St. Thomas gratulierte Ortsbürgermeister Rudolf Höser und überreichte einen Präsentkorb. Alle Gratulanten wünschten der Jubilarin noch viele gute Jahre im Kreise ihrer Familie. | rh

ST. THOMAS | 05.02.2016 | "Schiff ahoi" hieß es am Freitagabend im St. Thomaser Bürgerhaus. Die Karnevalsfreunde der "Klustergecken" hatten unter diesem Motto zum Bunten Abend eingeladen und ein abwechslungsreiches und humorvolles Programm vorbereitet.

 

Mit viel Schwung und Witz zeigten die Akteure, wie man das närrische St. Thomas Publikum unterhält. Wie jedes Jahr haben sich auch wieder viele Jugendliche mit witzigen Beiträgen beteiligt. Nachdem das Programm gegen Mitternacht endete, wurde noch kräftig weiter gefeiert. Ein Dank an alle Akteure, die sich engagiert haben.  | rh

ST.THOMAS | 24.01.201 | Am Sonntagabend haben sich der Ortsgemeinderat, die Verantwortlichen der örtlichen Vereine und weitere Bürgerinnen und Bürger im Gemeindehaus getroffen und den Veranstaltungskalender für 2016 augestellt. So konnten die Termine abgeglichen und Kollissionen vermieden werden. Für die einzelnen Veranstaltungen wurden Vorabsprachen getroffen, sodass grundsätzlich Fragen geklärt werden konnten. Die bedeutenste Veranstaltung im Jahr 2016 ist sicherlich das Festwochenende anläßlich des 30-jährigen Jubiläums der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen St.Thomas und der frabzösischen Gemeinde Pontigny am 21. / 22. Mai. | rh

ST. THOMAS | 12.01.201 | Der Jahresbeginn 2016 steht in St. Thomas in diesem Jahr ganz im Zeichen der Seniorenarbeit. Am heutigen Dienstag hatten die Frauen der "Ü60" Gruppe die Seniorinnen und Senioren zu Treff im Bürgerhaus eingeladen. Mit einem Gläschen Sekt wurde auf das neue Jahr angestoßen. Monika Heinicke wünschte allen Frauen und Männer ein gutes und vor allem gesundes Jahr 2016. Einmal mehr konnten sich die älteren Herrschaften in netten Gesprächen austauschen.

 

Ortsbürgermeister Rudolf Höser dankte Monika Heinicke und ihrem Team für ihr Engagement. Er wünschte sich im Sinne der Seniorinnen und Senioren, dass die Treffen der "Ü60" auch künftig das gesellschaftliche Leben in St. Thomas bereichern. | rh

ST. THOMAS | 10.01.2016 | Der Arbeitskreis "Soziale Dienste" hatte die St. Thomaser Seniorinnen und Senioren zum gemütlichen Nachmittagskaffee in das Bürgerhaus eingeladen. Begonnen wurde der Seniorentag mit einer kurzen Andacht in der Klosterkirche.

 

Die Frauen des Arbeitskreises hatten im Bürgerhaus Kaffee und Kuchen vorbereitet. Erika Schmidt, die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates und Verantwortliche für den AK "Soziale Dienste", begrüßte die Senioren und berichtete aus dem Leben der Pfarrgemeinde. Eingeladen war auch Ortsbürgermeister Rudolf Höser. Er dankte den Frauen für die Ausrichtung des Nachmittages. Er hielt eine kurze Rückschau auf das vergangene Jahr und gab einen Ausblick auf die Vorhaben der Ortsgemeinde im neuen Jahr 2016.

 

Bis in den Abend saßen die Senioren zusammen und genossen die gemütliche Runde bei netten Gesprächen. | rh

ST.THOMAS | 10.01.2016 | Die St.Thomaser Messdiener haben am heutigen Sonntag die schöne Tradition der Heiligen drei Könige auch in unserem Dorf lebendig erhalten. Nach dem Hochamt am Morgen sind sie durch die Straßen des Dorfes und von Haus zu Haus gezogen. An den Haustüren haben sie den Schriftzug "20*C+M+B*16" angebracht. Die Sternsinger haben auch gesammelt. Den Erlös spenden sie für soziale Zwecke.

 

Wir danken der Dorfjugend für ihr Engagement zur Pflege der Traditionen und für ihr soziales Engagement.
Bitte macht weiter so. | rh

ST. THOMAS | 01.01.2016 | Offizieller Start: Pünktlich zum Jahresbeginn 2016 schaltet die Ortsgemeinde St. Thomas ihre Internetseite unter der Adresse www.sankt-thomas-eifel.de offiziell frei. Damit steht den St. Thomaser Bürgerinnen und Bürgern und insbesondere auch den örtlichen Vereinen eine aktuelle Informationsplattform zur Verfügung. Selbstverständlich heißen wir auch alle Besucher aus der großen Internetgemeinde herzlich willkommen.

 

Vom aktuellen Terminkalender über Belegungspläne des Bürgerhauses bis hin zu Berichten aus dem Dorfgeschehen und umfangreichen Meldungs- und Fotoarchiven können sich die Nutzer zielgenau informieren. Für unsere Gäste halten wir darüber hinaus Informationen zu unserem Dorf, seinen Vereinen, der Geschichte, zu Freizeitangeboten, zu Gewerbe und Dienstleistungen bereit. Gerne lesen wir ihren Beitrag in unserem Gästebuch.

 

Wir freuen uns über jeden Besuch der Internetseite und nehmen Anregungen, Lob und Kritik zur Gestaltung gerne entgegen. | rh

Weitere, zurückliegende Einträge der Startseite finden Sie in den Archiven der Jahre 2015 und 2014.

Herzlich willkommen

in St. Thomas / Eifel

Am 21. und 22. Mai 2016 feierten wir 30 Jahre Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 | ORTSGEMEINDE ST. THOMAS